[ - Collapse All ]
Loggia  

Log|gia ['lɔd͜ʒa od. 'lɔd͜ʒi̯a] die; -, -s od. ...ien <germ.-fr.-it.; »Laube«>:

1.(Archit.) Bogengang; gewölbte, von Pfeilern od. Säulen getragene, ein- od. mehrseitig offene Bogenhalle, die meist vor das Erdgeschoss gebaut od. auch selbstständiger Bau ist.


2.nach einer Seite offener, überdeckter, kaum od. gar nicht vorspringender Raum im [Ober]geschoss eines Hauses
Loggia  

Log|gia ['lɔd͜ʒ(i̯)a], die; -, ...ien [...(i̯)ən; ital. loggia, eigtl. = Laube < afrz. loge, ↑ Loge ]:

1.nicht od. kaum vorspringender, nach der Außenseite hin offener, überdachter Raum im [Ober]geschoss eines Hauses.


2.(Archit.) zu einer od. mehreren Seiten hin offene, von Säulen, Pfeilern getragene Halle als selbstständiger Bau od. als Teil des Erdgeschosses.
Loggia  

Lọg|gia [...d͜ʒ(i̯)a], die; -, ...ien [...d͜ʒn̩, auch ...d͜ʒi̯ən] <ital.,,,Laube``> (Archit. halb offene Bogenhalle; nach einer Seite offener, überdeckter Raum am Haus)
Loggia  

Log|gia ['lɔd̮(i̯)a], die; -, ...ien [...(i̯)ən; ital. loggia, eigtl. = Laube < afrz. loge, ↑ Loge]:

1.nicht od. kaum vorspringender, nach der Außenseite hin offener, überdachter Raum im [Ober]geschoss eines Hauses.


2.(Archit.) zu einer od. mehreren Seiten hin offene, von Säulen, Pfeilern getragene Halle als selbstständiger Bau od. als Teil des Erdgeschosses.
Loggia  

['()], die; -, ...ien [...(); ital. loggia, eigtl.= Laube [ afrz. loge, Loge]: 1. nicht od. kaum vorspringender, nach der Außenseite hin offener, überdachter Raum im [Ober]geschoss eines Hauses. 2. (Archit.) zu einer od. mehreren Seiten hin offene, von Säulen, Pfeilern getragene Halle als selbstständiger Bau od. als Teil des Erdgeschosses.
Loggia  

n.
<['lɔdʒa] f.; -, -gi·en [-dʒən]> offene, von Säulen od. Pfeilern getragene Bogenhalle; ins Haus eingezogener, nicht vorspringender Balkon [ital., „halb offene Bogenhalle“ <frz. loge; Loge]
[Log·gia]
[Loggien]