[ - Collapse All ]
logieren  

lo|gie|ren [lo'ʒi:...] <germ.-fr.>:

1.[vorübergehend] wohnen.


2.(veraltet) beherbergen, unterbringen
logieren  

lo|gie|ren [lo'ʒi:rən] <sw. V.; hat> [frz. loger, zu: loge, ↑ Loge ]:

1.an einem Ort, an dem man sich vorübergehend aufhält, in einem Hotel od. Privatquartier wohnen: sie logieren wieder im Ritz.


2.(veraltend) als Gast aufnehmen, unterbringen: wir logieren ihn im Gästezimmer.
logieren  

lo|gie|ren <franz.> ([vorübergehend] wohnen; veraltend für beherbergen)
logieren  

lo|gie|ren [lo'ʒi:rən] <sw. V.; hat> [frz. loger, zu: loge, ↑ Loge]:

1.an einem Ort, an dem man sich vorübergehend aufhält, in einem Hotel od. Privatquartier wohnen: sie logieren wieder im Ritz.


2.(veraltend) als Gast aufnehmen, unterbringen: wir logieren ihn im Gästezimmer.
logieren  

v.
<[-'ʒi:-] V.; hat>
1 <V.t.> beherbergen
2 <V.i.> als Gast wohnen; im Hotel ~ [<frz. loger „wohnen“]
[lo·gie·ren]
[logiere, logierst, logiert, logieren, logierte, logiertest, logierten, logiertet, logierest, logieret, logier, logiert, logierend]