[ - Collapse All ]
loskommen  

los|kom|men <st. V.; ist> (ugs.):

1. weg-, fortkommen: ich hatte noch so viel zu tun, dass ich nicht eher loskam; mach, dass du loskommst!


2. auf jmdn. zukommen.


3.sich (von jmdm., etw.) lösen, trennen; freikommen: der Gefangene versuchte, von den Ketten loszukommen; von jmdm., vom Alkohol, von einem Gedanken nicht l.
loskommen  


1. sich befreien, davonkommen, sich entfernen, entkommen, fortkommen, freikommen, weggehen; (geh., scherzh.): entschwinden; (ugs.): abdampfen, abdüsen, abrauschen, abschwirren, abziehen, sich aus dem Staub machen, sich loseisen, rauskommen, sich verdrücken, verduften, wegkommen, sich zurückziehen; (auch ugs.): verschwinden; (salopp): abzischen, losschieben.

2. abkommen, ablassen, abschütteln, aufgeben, sich befreien, besiegen, bezwingen, einer Sache Herr werden, sich emanzipieren, freikommen, sich frei machen, sich lösen, sich lossagen, loswerden, sich trennen, überwinden; (ugs.): aufstecken, loskriegen, sich vom Hals schaffen; (salopp): abhängen; (bayr., österr.): abbeuteln.

[loskommen]
[komme los, kommst los, kommt los, kommen los, kam los, kamst los, kamen los, kamt los, kommest los, kommet los, käme los, kämest los, kämen los, kämet los, komm los, losgekommen, loskommend, loszukommen]
loskommen  

los|kom|men <st. V.; ist> (ugs.):

1. weg-, fortkommen: ich hatte noch so viel zu tun, dass ich nicht eher loskam; mach, dass du loskommst!


2. auf jmdn. zukommen.


3.sich (von jmdm., etw.) lösen, trennen; freikommen: der Gefangene versuchte, von den Ketten loszukommen; von jmdm., vom Alkohol, von einem Gedanken nicht l.
loskommen  

[st.V.; ist] (ugs.): 1. weg-, fortkommen: ich hatte noch so viel zu tun, dass ich nicht eher loskam; mach, dass du loskommst! 2. auf jmdn. zukommen. 3. sich (von jmdm., etw.) lösen, trennen; freikommen: der Gefangene versuchte, von den Ketten loszukommen; Ü von jmdm., vom Alkohol, von einem Gedanken nicht l.
loskommen  

v.
<V.i. 170; ist> freikommen, sich frei machen, sich befreien; wegkommen; beim Start gut ~ einen guten S. haben; sie kommt von ihm nicht los; das Flugzeug ist nicht vom Boden losgekommen; meine Gedanken kommen nicht davon los
['los|kom·men]
[komme los, kommst los, kommt los, kommen los, kam los, kamst los, kamen los, kamt los, kommest los, kommet los, käme los, kämest los, kämen los, kämet los, komm los, losgekommen, loskommend, loszukommen]