[ - Collapse All ]
losreißen  

los|rei|ßen <st. V.; hat>:
a) herunter-, heraus-, abreißen, gewaltsam aus einer Verbindung od. Befestigung lösen: der Sturm hat einige Dachziegel losgerissen; den Blick von jmdm. l.;

b)<l. + sich> sich [gewaltsam] lösen: das Kind reißt sich [von der Hand der Mutter] los; ich kann mich [von dem Buch, dem Anblick] nicht l.
losreißen  

abbrechen, ablösen, abreißen, abrupfen, abtrennen, herausreißen, herunterreißen, [los]lösen, [los]trennen, wegfetzen, wegreißen; (ugs.): abmachen; (Fachspr.): abszindieren.
[losreißen]
[reiße los, reißt los, reißen los, riss los, riß los, rissest los, risst los, rißt los, rissen los, reißest los, reißet los, risse los, risset los, reiß los, losgerissen, losgerißen, losreißend, loszureißen, losreissen]

entfliehen, fortgehen, fortstreben, sich lösen, sich trennen, verlassen, sich voneinander fortbewegen, weggehen; (geh.): den Rücken kehren/wenden, sich fortbegeben, scheiden, sich wegbegeben; (ugs.): sich losmachen, sich fortmachen, sich fortpacken.
[losreißen, sich]
[sich losreißen, reiße los, reißt los, reißen los, riss los, riß los, rissest los, risst los, rißt los, rissen los, reißest los, reißet los, risse los, risset los, reiß los, losgerissen, losgerißen, losreißend, loszureißen, losreissen, losreißen sich]
losreißen  

los|rei|ßen <st. V.; hat>:
a) herunter-, heraus-, abreißen, gewaltsam aus einer Verbindung od. Befestigung lösen: der Sturm hat einige Dachziegel losgerissen; den Blick von jmdm. l.;

b)<l. + sich> sich [gewaltsam] lösen: das Kind reißt sich [von der Hand der Mutter] los; ich kann mich [von dem Buch, dem Anblick] nicht l.
losreißen  

[st. V.; hat]: a) herunter-, heraus-, abreißen, gewaltsam aus einer Verbindung od. Befestigung lösen: der Sturm hat einige Dachziegel losgerissen; Ü den Blick von jmdm. losreißen; b) [l. + sich] sich [gewaltsam] lösen: das Kind reißt sich [von der Hand der Mutter] los; Ü ich kann mich [von dem Buch, dem Anblick] nicht l.
losreißen  

v.
<V. 195; hat>
1 <V.t.> abreißen, mit Gewalt abtrennen
2 <V.refl.> sich (von etwas) ~ sich mit Gewalt od. Anstrengung von etwas lösen, trennen, befreien; sie konnten sich von dem schönen Anblick kaum ~; der Hund riß/ riss sich (von der Kette) los
['los|rei·ßen]
[reiße los, reißt los, reißen los, riss los, riß los, rissest los, risst los, rißt los, rissen los, reißest los, reißet los, risse los, risset los, reiß los, losgerissen, losgerißen, losreißend, loszureißen]