[ - Collapse All ]
losschießen  

los|schie|ßen <st. V.> (ugs.):

1. zu schießen anfangen <hat>.


2. <ist> a)sich plötzlich, schnell in Bewegung setzen: der Wagen schießt los;

b)auf jmdn., etw. zustürzen: der Hund schoss auf sein Herrchen los.



3.zu sprechen anfangen; (aus einem inneren Bedürfnis heraus) eilig etw. sagen od. berichten <hat>: nun schieß schon los!
losschießen  

los|schie|ßen (ugs.); sie ist auf mich losgeschossen
losschießen  

los|schie|ßen <st. V.> (ugs.):

1. zu schießen anfangen <hat>.


2. <ist>
a)sich plötzlich, schnell in Bewegung setzen: der Wagen schießt los;

b)auf jmdn., etw. zustürzen: der Hund schoss auf sein Herrchen los.



3.zu sprechen anfangen; (aus einem inneren Bedürfnis heraus) eilig etw. sagen od. berichten <hat>: nun schieß schon los!
losschießen  

[st. V.] (ugs.): 1. zu schießen anfangen [hat]. 2. [ist] a) sich plötzlich, schnell in Bewegung setzen: der Wagen schießt los; b) auf jmdn., etw. zustürzen: der Hund schoss auf sein Herrchen los. 3. zu sprechen anfangen; (aus einem inneren Bedürfnis heraus) eilig etw. sagen od. berichten [hat]: nun schieß schon los!
losschießen  

v.
<V. 213>
1 <V.i.; hat> zu schießen anfangen; unvermittelt schoß/ schoss er los
2 <V.i.; ist; fig.> plötzlich zu laufen beginnen; plötzlich, unerschrocken zu sprechen beginnen; schieß los! fang an!, sprich offen u. frei!; auf jmdn. ~ plötzlich u. schnell auf jmdn. zulaufen;
['los|schie·ßen]
[schieße los, schießt los, schießen los, schoss los, schoß los, schossest los, schoßt los, schosst los, schossen los, schießest los, schießet los, schösse los, schössest los, schössen los, schösset los, schieß los, losgeschossen, losschießend, loszuschießen]