[ - Collapse All ]
Losung  

1Lo|sung, die; -, -en [mhd. lōʒunge = das Werfen von Losen; zu ↑ Los ]:

1.a)Leitwort, Parole, Wahlspruch, nach dem jmd. sich richten will: eine L. ausgeben;

b)(ev. Rel.) als Tagesspruch mit dem Los ermittelte Bibelstelle (bei der Herrnhuter Brüdergemeine): die L. lesen.



2.(Milit.) vereinbartes Kennwort zum Passieren der Wachen.


2Lo|sung, die; -, -en [zu weidm. veraltet losen = den Kot loslassen, zu ↑ los ] (Jägerspr.): Kot vom Wild u. vom Hund: ein Wild an der L. erkennen.

3Lo|sung, die; -, -en [zu ↑ lösen (8) ] (Kaufmannsspr.): Tages-, Kasseneinnahme in einem Einzelhandelsgeschäft od. Kaufhaus.
Losung  

Lo|sung (Wahl-, Leitspruch; Erkennungswort)

Lo|sung (Jägerspr. Kot des Wildes u. des Hundes; Kaufmannsspr. Tageseinnahme)
Losung  

a) Devise, Grundprinzip, Grundsatz, Leitspruch, Leitsatz, Leitwort, Motto, Parole, Richtschnur, Schlagwort, Slogan, Wahlspruch; (bildungsspr.): Maxime.

b) Erkennungszeichen, Kennwort, Parole; (auch EDV): Passwort.

[Losung]
[Losungen]
Losung  

1Lo|sung, die; -, -en [mhd. lōʒunge = das Werfen von Losen; zu ↑ Los]:

1.
a)Leitwort, Parole, Wahlspruch, nach dem jmd. sich richten will: eine L. ausgeben;

b)(ev. Rel.) als Tagesspruch mit dem Los ermittelte Bibelstelle (bei der Herrnhuter Brüdergemeine): die L. lesen.



2.(Milit.) vereinbartes Kennwort zum Passieren der Wachen.


2Lo|sung, die; -, -en [zu weidm. veraltet losen = den Kot loslassen, zu ↑ los] (Jägerspr.): Kot vom Wild u. vom Hund: ein Wild an der L. erkennen.

3Lo|sung, die; -, -en [zu ↑ lösen (8)] (Kaufmannsspr.): Tages-, Kasseneinnahme in einem Einzelhandelsgeschäft od. Kaufhaus.
Losung  

n.
<f. 20; Mil.> = Kennwort; <in der Brüdergemeinde> Bibelspruch für jeweils einen Tag; die ~ ausgeben [<mhd. lozunge „das Loswerfen, Teilung“; Los]
['Lo·sung1]
[Losungen]

n.
<f. 20; unz.; Jägerspr.> Kot (des Wildes u. Hundes) [los]
['Lo·sung2]
[Losungen]