[ - Collapse All ]
Lotto  

Lọt|to das; -s, -s <germ.-fr.-it.>:

1.Glücksspiel, bei dem man auf Zahlen wettet, die bei der jeweiligen Ziehung als Gewinnzahlen ausgelost werden; Zahlenlotterie.


2.Gesellschaftsspiel, bei dem Karten mit Zahlen od. Bildern durch dazugehörige Karten bedeckt werden müssen
Lotto  

Lọt|to, das; -s, -s [ital. lotto = Losspiel, Glücksspiel < frz. lot="Los," aus dem Germ.]:

1.Art der Lotterie, bei der einzelne Zahlen aus einer begrenzten Anzahl ausgelost u. die Gewinne nach der Anzahl der richtig angekreuzten Nummern gestaffelt werden; Zahlenlotto: vier Richtige im L. haben.


2.Gesellschaftsspiel, bei dem Tafeln mit Bildern od. Zahlen durch die zugehörigen einzelnen (wahllos aus einem Beutel gezogenen u. ausgerufenen) Karten zugedeckt werden müssen.
Lotto  

Lọt|to, das; -s, -s <ital.> (Zahlenlotterie; Gesellschaftsspiel)
Lotto  

Lọt|to, das; -s, -s [ital. lotto = Losspiel, Glücksspiel < frz. lot="Los," aus dem Germ.]:

1.Art der Lotterie, bei der einzelne Zahlen aus einer begrenzten Anzahl ausgelost u. die Gewinne nach der Anzahl der richtig angekreuzten Nummern gestaffelt werden; Zahlenlotto: vier Richtige im L. haben.


2.Gesellschaftsspiel, bei dem Tafeln mit Bildern od. Zahlen durch die zugehörigen einzelnen (wahllos aus einem Beutel gezogenen u. ausgerufenen) Karten zugedeckt werden müssen.
Lotto  

n.
<n. 15> Kindergesellschaftsspiel, bei dem jeder eine Anzahl von Kärtchen mit Zahlen od. Bildern vor sich hat, die er, wenn sie aufgerufen werden, zudecken kann, wer seine Karten zuerst zugedeckt hat, ist Sieger (Zahlen~, Bilder~); eine Art Lotterie, bei der man mit einem bestimmten Einsatz auf die Zahlen wettet, die bei der Ziehung herauskommen werden [ital. „Losspiel, Glücksspiel“ <frz. lot „Los, Anteil“ <fränk. *(h)lot „Anteil“; Los]
['Lot·to]
[Lottos]