[ - Collapse All ]
lungern  

lụn|gern <sw. V.; hat> [urspr. = lauern; zu mhd. lunger, ahd. lungar = schnell, flink, ablautende Bildung zu ↑ gelingen in dessen urspr. Bed. »schnell vonstattengehen«] (selten): herumlungern: die Jugendlichen lungern vor der Kneipe.
lungern  

lụn|gern (ugs.); ich lungere
lungern  

lụn|gern <sw. V.; hat> [urspr. = lauern; zu mhd. lunger, ahd. lungar = schnell, flink, ablautende Bildung zu ↑ gelingen in dessen urspr. Bed. »schnell vonstattengehen«] (selten): herumlungern: die Jugendlichen lungern vor der Kneipe.
lungern  

[sw. V.; hat] [urspr.= lauern; zu mhd. lunger, ahd. lungar = schnell, flink, ablautende Bildung zu gelingen in dessen urspr. Bed. ?schnell vonstatten gehen?] (selten): herumlungern: die Jugendlichen lungern vor der Kneipe.
lungern  

v.
<V.i.; hat> = herumlungern [<mhd. lunger <ahd. lungar „schnell, flink“; zu idg. *le(n)gu- „leicht“; verwandt mit leicht, Lunge, gelingen]
['lun·gern]
[lungere, lungerst, lungert, lungern, lungerte, lungertest, lungerten, lungertet, gelungert, lungernd]