[ - Collapse All ]
mähen  

1mä|hen [mhd. mæjen, ahd. māen, H. u.; wahrsch. verw. mit griech. amáein = schneiden; mähen] <sw. V.; hat>:
a) mit der Sense, mit einer Mähmaschine dicht über dem Erdboden abschneiden: Getreide, Gras, Klee [mit der Sense] m.; <auch ohne Akk.-Obj.:> er hat den ganzen Tag gemäht;

b)durch Mähen (a) von zum Schnitt reifem Gras, Getreide u. Ä. frei machen: das Feld m.; die Wiese, der Rasen muss gemäht werden.


2mä|hen <sw. V.; hat> [zu ↑ mäh ]: (von Schafen) blöken.
mähen  

mä|hen ([Gras] schneiden)
mähen  

abmähen, abschneiden, sensen, sicheln; (landsch.): hauen.
[mähen]
[mähe, mähst, mäht, mähte, mähtest, mähten, mähest, mähet, mähtet, mäh, gemäht, mähend, maehen]
mähen  

1mä|hen [mhd. mæjen, ahd. māen, H. u.; wahrsch. verw. mit griech. amáein = schneiden; mähen] <sw. V.; hat>:
a) mit der Sense, mit einer Mähmaschine dicht über dem Erdboden abschneiden: Getreide, Gras, Klee [mit der Sense] m.; <auch ohne Akk.-Obj.:> er hat den ganzen Tag gemäht;

b)durch Mähen (a) von zum Schnitt reifem Gras, Getreide u. Ä. frei machen: das Feld m.; die Wiese, der Rasen muss gemäht werden.


2mä|hen <sw. V.; hat> [zu ↑ mäh]: (von Schafen) blöken.
mähen  

[sw. V.; hat] [zu mäh]: (von Schafen) blöken.
mähen  

v.
<V.t.; hat> mit Sichel, Sense od. Maschine abschneiden (Gras, Getreide, Klee) [<ahd. mâen, engl.mow; zu germ. *ma-, *me- „mähen“; hierzu Matte „Bergwiese“]
['mä·hen1]
[mähe, mähst, mäht, mähen, mähte, mähtest, mähten, mähest, mähet, mähtet, mäh, gemäht, mähend]

v.
<V.i.; hat; umg.> mäh schreien
['mä·hen2]
[mähe, mähst, mäht, mähen, mähte, mähtest, mähten, mähest, mähet, mähtet, mäh, gemäht, mähend]