[ - Collapse All ]
Männchen  

Mạ̈nn|chen, das; -s, -:

1.kleiner [bedauernswerter] Mann: ein altes, verhutzeltes M.;

*M. machen ([von Tieren] sich aufrecht auf den Hinterpfoten halten).


2. männliches Tier:

*nicht mehr wissen, ob man M. od. Weibchen ist (ugs.:völlig durcheinander sein. völlig erschöpft sein).
Männchen  

Mạ̈nn|chen
Männchen  

Mạ̈nn|chen, das; -s, -:

1.kleiner [bedauernswerter] Mann: ein altes, verhutzeltes M.;

*M. machen ([von Tieren] sich aufrecht auf den Hinterpfoten halten).


2. männliches Tier:

*nicht mehr wissen, ob man M. od. Weibchen ist (ugs.:völlig durcheinander sein. völlig erschöpft sein).
Männchen  

n.
<n. 14; Pl. a.: 'Män·ner·chen> kleiner Mann; Zwerg; <Kosewort für> Ehemann; <spöttisch für> Mann; männl. Tier; ~ und Weibchen; der Hase, der Hund macht ~ setzt sich aufrecht auf die Hinterbeine; ~ machen <fig.; umg.> liebedienern; ~ bauen, machen <Soldatenspr.> die militär. Ehrenbezeigung machen;
['Männ·chen]
[Männchens]