[ - Collapse All ]
Mätresse  

Mä|t|rẹs|se die; -, -n <lat.-fr.>:

1.(hist.) Geliebte eines Fürsten.


2.(abwertend) Geliebte eines Ehemannes
Mätresse  

|trẹs|se, die; -, -n [frz. maîtresse, eigtl. = Herrin, zu: maître, ↑ Maître ]:

1.(früher) [offizielle] Geliebte eines Fürsten.


2.(abwertend) Geliebte bes. eines verheirateten Mannes.
Mätresse  

Mä|t|rẹs|se, die; -, -n <franz.> (früher Geliebte [eines Fürsten])
Mätresse  

Freundin, Geliebte, Liebhaberin, Verhältnis; (scherzh.): Gespielin; (veraltend): Bettgenossin; (veraltet): Favoritin, Liebste; (dichter. veraltet): Buhle; (veraltet abwertend): Konkubine, Liebchen; (hist.): Hetäre; (früher): Kurtisane.
[Mätresse]
[Mätressen, Maetresse]
Mätresse  

|trẹs|se, die; -, -n [frz. maîtresse, eigtl. = Herrin, zu: maître, ↑ Maître]:

1.(früher) [offizielle] Geliebte eines Fürsten.


2.(abwertend) Geliebte bes. eines verheirateten Mannes.
Mätresse  

n.
<f. 19> Geliebte (früher bes. eines Fürsten); oV Maitresse [<frz. maîtresse „Herrin, Geliebte“; zu lat. magister „Herr“]

Die Buchstabenfolge ma·tr… kann in Fremdwörtern auch mat·r… getrennt werden.
[Mä'tres·se]
[Mätressen]