[ - Collapse All ]
Mönch  

Mọ̈nch, der; -[e]s, -e [mhd. mün[e]ch (md. mön[ni]ch), ahd. munih, über das Vlat. < kirchenlat. monachus < griech. monachós="Einsiedler," Mönch, zu: mónos="allein]:"

1.Mitglied eines Männerordens: buddhistische -e; wie ein Mönch ([sexuell] enthaltsam) leben.


2.(Bauw.) gewölbter Dachziegel, der mit der Wölbung nach oben in der Mitte auf zwei rinnenförmig nach unten gewölbte Nonnen (3) gelegt wird.


3.(Technik) Vorrichtung zum Ablassen, Regulieren des Wassers bei Teichen, Becken o. Ä.


4.(Jägerspr.) Kahlhirsch.
Mönch  

Mọ̈nch, der; -[e]s, -e <griech.> (Angehöriger eines geistl. Ordens)
Mönch  

[Kloster]bruder, Ordensbruder, Ordensgeistlicher, Ordensmann, Pater, Zönobit; (kath. Kirche): Frater, Laienbruder.
[Mönch]
[Mönches, Mönchs, Mönche, Mönchen, Moench]
Mönch  

Mọ̈nch, der; -[e]s, -e [mhd. mün[e]ch (md. mön[ni]ch), ahd. munih, über das Vlat. < kirchenlat. monachus < griech. monachós="Einsiedler," Mönch, zu: mónos="allein]:"

1.Mitglied eines Männerordens: buddhistische -e; wie ein Mönch ([sexuell] enthaltsam) leben.


2.(Bauw.) gewölbter Dachziegel, der mit der Wölbung nach oben in der Mitte auf zwei rinnenförmig nach unten gewölbte Nonnen (3) gelegt wird.


3.(Technik) Vorrichtung zum Ablassen, Regulieren des Wassers bei Teichen, Becken o. Ä.


4.(Jägerspr.) Kahlhirsch.
Mönch  

n.
<m. 1> Angehöriger eines kath. Ordens, jmd., der als Einsiedler od. in einer Klostergemeinschaft nach einer bestimmten Ordensregel u. gemäß bestimmten Gelübden (Armut, Keuschheit u.a.) ein asket., religiöses Leben führt; <Jägerspr.> = Kahlhirsch; stark nach oben gekrümmter Dachziegel; Mittelsäule einer steinernen Wendeltreppe; Ablassvorrichtung an einem Teich [<mhd. mön(n)ich, mün(e)ch, mün(i)ch <ahd. munih, engl. monk <mlat. monicus; zu kirchenlat. monachus „Mönch“ <grch. monachos „Einsiedler“]
[Mönch]
[Mönches, Mönchs, Mönche, Mönchen]