[ - Collapse All ]
münzen  

mụ̈n|zen <sw. V.; hat> [mhd. münzen, ahd. muniʒʒōn]:

1.Metall zu Münzen prägen: Gold m.


2.

*auf jmdn., etw. gemünzt sein (sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten; wohl nach den früher hergestellten Gedenkmünzen mit eingeprägten, versteckten satirischen Anspielungen).
münzen  

ausmünzen, ausprägen, prägen; (veraltend): schlagen.
[münzen]
[münzener, münzene, münzenes, münzenen, münzenem, münzenerer, münzenere, münzeneres, münzeneren, münzenerem, münzenster, münzenste, münzenstes, münzensten, münzenstem, muenzen]
münzen  

mụ̈n|zen <sw. V.; hat> [mhd. münzen, ahd. muniʒʒōn]:

1.Metall zu Münzen prägen: Gold m.


2.

*auf jmdn., etw. gemünzt sein (sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten; wohl nach den früher hergestellten Gedenkmünzen mit eingeprägten, versteckten satirischen Anspielungen).
münzen  

[sw. V.; hat] [mhd. münzen, ahd. ]: 1. Metall zu Münzen prägen: Gold m. 2. *auf jmdn., etw. gemünzt sein (sich auf jmdn., etw. beziehen; sich gegen jmdn., etw. richten; wohl nach den früher hergestellten Gedenkmünzen mit eingeprägten, versteckten satirischen Anspielungen).
münzen  

münzen, prägen
[prägen]
münzen  

adj.
<V.t. u. V.i.; hat> Münzen prägen; zu Münzen machen; eine Andeutung, Bemerkung auf jmdn. ~ <fig.> mit einer A., B. jmdn. meinen; das ist auf dich gemünzt <fig.> damit bist du gemeint; gemünztes Gold [<ahd. munizzon; zu munizza „gemünztes Geld“ (17. Jh.) nach den Geldmünzen mit versteckt eingeprägten satirischen Anspielungen]
['mün·zen]
[münzener, münzene, münzenes, münzenen, münzenem, münzenerer, münzenere, münzeneres, münzeneren, münzenerem, münzenster, münzenste, münzenstes, münzensten, münzenstem]