[ - Collapse All ]
maß  

1Maß, das; -es, -e [spätmhd. māʒ (Neutr.), vermischt aus mhd. māʒe (Fem.), ahd. māʒa = Zu-, Angemessenes; Art und Weise; Mäßigung u. mhd. meʒ (Neutr.) = Ausgemessenes, Richtung, Ziel; zu ↑ messen ]:

1.a)Einheit, mit der die Größe od. Menge von etw. gemessen wird; beim Messen geltende, verwendete Norm: deutsche, englische -e; der Meter ist das M. für die Bestimmung der Länge;

b)genormter Gegenstand (wie Metermaß, Litermaß) zum Messen von Größe od. Menge:

*ein gerüttelt M. [an/von etw.] (geh.; [bezogen auf etw. Negatives, auf etw. als unangenehm, als Zumutung Empfundenes] sehr, ziemlich viel; nach Luk. 6, 38): dazu gehört ein gerüttelt M. [an/von] Unverschämtheit; das M. ist voll (die Geduld ist zu Ende, es ist genug); mit zweierlei M. messen (unterschiedliche Maßstäbe anlegen; nicht nach objektiven Gesichtspunkten u. daher ungerecht urteilen).



2. <meist Pl.> durch Messen festgestellte Zahl, Größe: die -e eines Zimmers; der Schneider hat bei ihm M. genommen (die Körpermaße festgestellt); etw. nach M. anfertigen;

*jmdn. M. nehmen (ugs.:jmdn. in scharfem Ton zurechtweisen. jmdn. gehörig verprügeln).


3.Grad, (1 a), Ausmaß, Umfang (2) : im Essen das rechte M. halten (Mäßigung üben); ein hohes, höheres, gewisses M. an/von etw.; in höherem, stärkerem Maß[e] (mehr, stärker), in zunehmendem -e (immer mehr, immer stärker);

*in/mit -en (sehr maßvoll, gemäßigt; zu dem veralteten Femininum Maße).


2Maß, Mass, die; -, -[e] <aber: 3 Maß, Mass [Bier]> [mhd. māʒe, 1↑ Maß ] (bayr., österr.): Menge von einem Liter Bier.
[Mass]maß: ↑ messen .
maß  

Maßdas; -es, -e <zu messen> Getrennt- oder Zusammenschreibung:
- Maß halten od. maßhalten; er hält Maß od. maß; dass sie Maß hält od. maßhält; sie haben Maß gehalten od. maßgehalten; um Maß zu halten od. maßzuhalten; eine Maß haltende od. maßhaltende Forderung Aber Mạss, die; -, -[e] (bayr. und österr. ein Flüssigkeitsmaß); 2 Maß od. Mass Bier
[Mass]maß vgl. messen
Maß  

Abmessung, Ausbreitung, Ausdehnung, Ausmaß, Dimension, Dosis, Grad, Größe, Größenordnung, Menge, Quantum, Reichweite, Stärke; (bildungsspr.): Quantität.
[Maß]
[Maßes, Maße, Maßen, Mass, Masses, Masse, Massen]
maß  

1Maß, das; -es, -e [spätmhd. māʒ (Neutr.), vermischt aus mhd. māʒe (Fem.), ahd. māʒa = Zu-, Angemessenes; Art und Weise; Mäßigung u. mhd. meʒ (Neutr.) = Ausgemessenes, Richtung, Ziel; zu ↑ messen]:

1.
a)Einheit, mit der die Größe od. Menge von etw. gemessen wird; beim Messen geltende, verwendete Norm: deutsche, englische -e; der Meter ist das M. für die Bestimmung der Länge;

b)genormter Gegenstand (wie Metermaß, Litermaß) zum Messen von Größe od. Menge:

*ein gerüttelt M. [an/von etw.] (geh.; [bezogen auf etw. Negatives, auf etw. als unangenehm, als Zumutung Empfundenes] sehr, ziemlich viel; nach Luk. 6, 38): dazu gehört ein gerüttelt M. [an/von] Unverschämtheit; das M. ist voll (die Geduld ist zu Ende, es ist genug); mit zweierlei M. messen (unterschiedliche Maßstäbe anlegen; nicht nach objektiven Gesichtspunkten u. daher ungerecht urteilen).



2. <meist Pl.> durch Messen festgestellte Zahl, Größe: die -e eines Zimmers; der Schneider hat bei ihm M. genommen (die Körpermaße festgestellt); etw. nach M. anfertigen;

*jmdn. M. nehmen (ugs.:jmdn. in scharfem Ton zurechtweisen. jmdn. gehörig verprügeln).


3.Grad, (1 a)Ausmaß, Umfang (2): im Essen das rechte M. halten (Mäßigung üben); ein hohes, höheres, gewisses M. an/von etw.; in höherem, stärkerem Maß[e] (mehr, stärker), in zunehmendem -e (immer mehr, immer stärker);

*in/mit -en (sehr maßvoll, gemäßigt; zu dem veralteten Femininum Maße).


2Maß, Mass, die; -, -[e] <aber: 3 Maß, Mass [Bier]> [mhd. māʒe, 1↑ Maß] (bayr., österr.): Menge von einem Liter Bier.
[Mass]maß: ↑ messen.
Maß  

Maß, Pegel, Wasserpegel
[Pegel, Wasserpegel]
maß  

n.

I <n. 11>
1 durch Gegenstände verkörperte Größe zum Feststellen von Mengen, Größen, Werten, wie z.B. Maßstab, Maßband, Maßleiste; die durch Messung gefundene Größe als Produkt aus Maßzahl u. Maßeinheit; Einheit, Ausmaß, Ausdehnung; Umfang, Menge; Grenze; Verhältnis; <fig.> die rechte Mitte zwischen zu viel u. zu wenig, Mäßigung, Zurückhaltung, Selbstbeherrschung
2 ;der Mensch ist das ~ aller Dinge; das überschreitet das ~ seiner Kräfte; das ~ seiner Strafe steht noch nicht fest; jmdm. ein hohes ~ an Vertrauen entgegenbringen viel;
3 ;in eine Tabelle ~e einzeichnen; das rechte, richtige ~ halten <fig.>; die Schneiderin muss zunächst ~ nehmen; in seinem Zorn überschreitet er jedes ~; auf eine Zeichnung die ~e übertragen; meine ~e haben sich nicht verändert (Ober-, Taillen- u. Hüftweite)
4 ;in beschränktem ~e gilt das auch für dich; ein gewisses ~ an Mut; in gewissem ~e hat er Recht; das ist noch im gleichen, in demselben ~e der Fall; in hohem ~e, höchstem ~e zufrieden sein <fig.> sehr, außerordentlich; sie hat ideale ~e eine vollkommene Figur; etwas in natürlichem, vergrößertem, verkleinertem ~e zeichnen; für Abwechslung ist in reichem ~e gesorgt; er hat sich in einem solchen ~e darum bemüht, dass … <fig.>; er ist in noch stärkerem ~e als früher beansprucht <fig.>; dein ~ ist voll <fig.> du hast genug verschuldet; das ~ ist voll! <fig.> meine Geduld ist zu Ende; in zunehmendem ~e <fig.> immer mehr, immer stärker; mit zweierlei ~ messen <fig.> ungerecht sein;
5 ;in dem ~, wie …; man soll alles mit ~en tun; ein Anzug nach ~ nach Figur angefertigt; einen Anzug nach ~ anfertigen lassen; ohne ~ und Ziel; das geht über alles ~ (hinaus); über alle ~en unsagbar, sehr; sie freut sich über die ~en, über alle ~en; weder ~ noch Ziel haben, kennen
II <n.; -es, -; bair., österr. f.; -, -> Flüssigkeitsmaß, 1 bis 2 l; zwei ~ Bier; ein halbes, volles ~; eine halbe, ganze ~ (Bier)<bair.> [< mhd. maze „abgegrenzte Ausdehnung in Raum, Gewicht, Kraft; Maßhalten, Mäßigung“ <ahd. maza, lat. modus „Art und Weise“]
[Maß]
[Maßes, Maße, Maßen]n.
messen
[maß]
[maßes, maße, maßen]