[ - Collapse All ]
maßgebend  

maß|ge|bend <Adj.>: als Richtschnur, Norm, Maß für ein Handeln, Urteil dienend: eine -e Persönlichkeit; m. an etw. beteiligt sein.
maßgebend  

maß|ge|bend
maßgebend  

entscheidend, führend, richtunggebend, richtungsweisend, wegweisend; (bildungsspr.): autoritativ, kompetitiv, normativ, prominent.
[maßgebend]
[maßgebender, maßgebende, maßgebendes, maßgebenden, maßgebendem, maßgebenderer, maßgebendere, maßgebenderes, maßgebenderen, maßgebenderem, maßgebendester, maßgebendeste, maßgebendestes, maßgebendesten, maßgebendestem, massgebend]
maßgebend  

maß|ge|bend <Adj.>: als Richtschnur, Norm, Maß für ein Handeln, Urteil dienend: eine -e Persönlichkeit; m. an etw. beteiligt sein.
maßgebend  

Adj.: als Richtschnur, Norm, Maß für ein Handeln, Urteil dienend: eine -e Persönlichkeit; m. an etw. beteiligt sein.
maßgebend  

maßgebend, mustergültig
[mustergültig]
maßgebend  

adj.
<Adj.> als Maßstab dienend; entscheidend, bestimmend, richtunggebend, von entscheidendem Einfluss; Sy maßgeblich; ~e Personen; ich habe es von ~er Seite erfahren; ein ~es Urteil; seine Meinung ist mir nicht ~; an der Entwicklung der Maschine war er ~ beteiligt
['maß·ge·bend]
[maßgebender, maßgebende, maßgebendes, maßgebenden, maßgebendem, maßgebenderer, maßgebendere, maßgebenderes, maßgebenderen, maßgebenderem, maßgebendester, maßgebendeste, maßgebendestes, maßgebendesten, maßgebendestem]