[ - Collapse All ]
Machtvollkommenheit  

Mạcht|voll|kom|men|heit, die: Uneingeschränktheit der Macht; (3); umfassende Berechtigung, Macht auszuüben: in, kraft eigener M. handeln, entscheiden;

*aus eigener M. (eigenmächtig).
Machtvollkommenheit  

Mạcht|voll|kom|men|heit
Machtvollkommenheit  

Mạcht|voll|kom|men|heit, die: Uneingeschränktheit der Macht; (3)umfassende Berechtigung, Macht auszuüben: in, kraft eigener M. handeln, entscheiden;

*aus eigener M. (eigenmächtig).
Machtvollkommenheit  

n.
<f.; -; unz.> uneingeschränkte od. angemaßte Berechtigung, die Macht auszuüben; etwas aus eigener ~ tun, anordnen ohne andere zu fragen od. fragen zu brauchen;
['Macht·voll·kom·men·heit]
[Machtvollkommenheiten]