[ - Collapse All ]
Madam  

Ma|dạm die; -, -s u. -en <lat.-fr.>:

1.(veraltet, aber noch ugs.) Hausherrin, gnädige Frau.


2.(scherzh.) [dickliche, behäbige] Frau.


3.(landsch. scherzh.) Ehefrau
Madam  

Ma|dạm, die; -, -s u. -en [↑ Madame ] (ugs.):
a) (veraltet) Hausherrin, gnädige Frau: meine M. war sehr gut zu mir;

b)(scherzh.) [dickliche, behäbige] Frau;

c)(landsch. scherzh.) Ehefrau: bringst du heute Abend deine M. mit?
Madam  

Ma|dạm, die; -, Plur. -s und -en <franz.> (veraltet, aber noch ugs. für gnädige Frau; scherzh. für [dickliche, behäbige] Frau)
Madam  

Ma|dạm, die; -, -s u. -en [↑ Madame] (ugs.):
a) (veraltet) Hausherrin, gnädige Frau: meine M. war sehr gut zu mir;

b)(scherzh.) [dickliche, behäbige] Frau;

c)(landsch. scherzh.) Ehefrau: bringst du heute Abend deine M. mit?
Madam  

n.
1 <['mædəm] f. 10> gnädige Frau (engl. Anrede für die verheiratete od. ältere Frau, ohne Namensnennung)
2 <[-'-] f. 10 od. f. 20; umg.; veraltet> Hausherrin, „Gnädige“; <fig.> dicke, behäbige Frau [< engl. madam bzw. frz. Madame, „meine Dame, gnädige Frau“ <lat. mea domina „meine Herrin“]
[Ma·dam]
[Madamen]