[ - Collapse All ]
Magnet  

Ma|g|net der; -en u. -[e]s, -e (seltener: -en) <gr.-lat.>:

1.a)Eisen- od. Stahlstück, das andere ↑ ferromagnetische Stoffe anzieht;

b)Elektromagnet.



2.anziehende Person, reizvoller Gegenstand, Ort
Magnet  

Ma|gnet, der; -en u. -[e]s, -e, seltener: -en [mhd. magnet(e) < lat. magnes (Gen.: magnetis) < griech. mágnēs, líthos magnḗtēs="Magnetstein," eigtl.="Stein" aus Magnesia, einer Landschaft im alten Griechenland]:

1.a)Eisen- od. Stahlstück, das die Eigenschaft besitzt, Eisen, Kobalt u. Nickel anzuziehen u. an sich haften zu lassen: ein hufeisenförmiger M.; die Pole des -en;

b)Elektromagnet.



2.Sache od. Person, die auf viele Menschen eine große Anziehungskraft hat: diese Attraktion wird ein M. für Touristen.
magnet  

Ma|g|net, der; Gen. -en und -[e]s, Plur. -e, seltener -en <griech.>ma|g|ne|tisch; magnetische Feldstärke; magnetischer Pol; magnetischer Sturm
Magnet  

Anziehungspunkt, Attraktion, Blickfang, Zugnummer, Zugpferd.
[Magnet]
[Magnetes, Magnets, Magneten, Magnete]
Magnet  

Ma|gnet, der; -en u. -[e]s, -e, seltener: -en [mhd. magnet(e) < lat. magnes (Gen.: magnetis) < griech. mágnēs, líthos magnḗtēs="Magnetstein," eigtl.="Stein" aus Magnesia, einer Landschaft im alten Griechenland]:

1.
a)Eisen- od. Stahlstück, das die Eigenschaft besitzt, Eisen, Kobalt u. Nickel anzuziehen u. an sich haften zu lassen: ein hufeisenförmiger M.; die Pole des -en;

b)Elektromagnet.



2.Sache od. Person, die auf viele Menschen eine große Anziehungskraft hat: diese Attraktion wird ein M. für Touristen.
Magnet  

n.
<m. 16> natürlicher, Eisen anziehender Stoff (Permanent~, Dauer~); stromdurchflossene Spule mit Eisenkern (Elektro~); diese Stadt zieht die Reisenden an wie ein ~ [<mhd. magnet(e) <lat. magnes, Gen. magnetis <grch. magnetis (lithos) „Magnetstein“, nach der Landschaft Magnesia in Thessalien]

Die Buchstabenfolge ma·gn… kann in Fremdwörtern auch mag·n… getrennt werden.
[Ma'gnet]
[Magnetes, Magnets, Magneten, Magnete]