[ - Collapse All ]
Mahl  

Mahl, das; -[e]s, Mähler u. -e <Pl. selten> [mhd. mal, eigtl. = zu einer festgesetzten Zeit aufgetragenes Essen u. urspr. identisch mit 1↑ Mal ] (geh.):

1.1 Essen, (2), Speise: ein kärgliches, opulentes M.; ein M. einnehmen.


2.das Einnehmen einer Mahlzeit (1) : während des -es unterhielten sie sich; beim M. sitzen.
Mahl  

Mahl, das; -[e]s, Plur. Mähler und -e (Gastmahl)

Mahl|zeit; gesegnete Mahlzeit!
Mahl  

a) Essen, Gericht, Imbiss, Mahlzeit, Snack, Speise; (derb abwertend): Fraß, Fressen; (scherzh., sonst veraltend): Schmaus.

b) Festbankett, Galadiner; (geh.): Festmahl; (scherzh.): Festschmaus.

[Mahl]
[Mahles, Mahls, Mahle, Mähler, Mählern, Mahlen]
Mahl  

Mahl, das; -[e]s, Mähler u. -e <Pl. selten> [mhd. mal, eigtl. = zu einer festgesetzten Zeit aufgetragenes Essen u. urspr. identisch mit 1↑ Mal] (geh.):

1.1 Essen, (2)Speise: ein kärgliches, opulentes M.; ein M. einnehmen.


2.das Einnehmen einer Mahlzeit (1): während des -es unterhielten sie sich; beim M. sitzen.
Mahl  

n.
<n. 12u od. n. 11> Essen, Mahlzeit (Fest~, Gast~, Mittags~); ein bescheidenes, einfaches, reichliches, üppiges ~; beim ~(e) sitzen <poet.> [<ahd. mal „Zeitpunkt, Mahlzeit (zu fester Stunde)“, engl. meal „Mahlzeit“, got. mel „Zeit, Stunde“; zu idg. *me(d)- „(ab)messen“]
[Mahl1]
[Mahles, Mahls, Mahle, Mähler, Mählern, Mahlen]

n.
<n. 11> germanische Gerichtsverhandlung
[Mahl2]
[Mahles, Mahls, Mahle, Mähler, Mählern, Mahlen]