[ - Collapse All ]
Makrele  

Ma|k|re|le die; -, -n <niederl.>: bis 35 cm langer Speisefisch des Mittelmeergebiets, des Atlantiks u. nordischer Gewässer
Makrele  

Ma|kre|le, die; -, -n [mhd. macrēl < mniederl. mak(e)reel < afrz. maquerel < mlat. maquerellus, macarellus, H. u.]: in Schwärmen im Meer lebender, größerer Raubfisch mit grünlich schimmerndem, von blauen Querbändern bedecktem Rücken, der wegen seines schmackhaften Fleisches als Speisefisch geschätzt wird.
Makrele  

Ma|k|re|le, die; -, -n <niederl.> (ein Fisch)
Makrele  

Ma|kre|le, die; -, -n [mhd. macrēl < mniederl. mak(e)reel < afrz. maquerel < mlat. maquerellus, macarellus, H. u.]: in Schwärmen im Meer lebender, größerer Raubfisch mit grünlich schimmerndem, von blauen Querbändern bedecktem Rücken, der wegen seines schmackhaften Fleisches als Speisefisch geschätzt wird.
Makrele  

n.
<f. 19> als Speisefisch geschätzter Meeresfisch mit zahlreichen blauweißen Querbinden am Rücken: Scomber scombrus; <i.w.S.> Angehörige einer Familie aus der Ordnung der Barschfische: Scombridae [<mhd. macrel <mndrl. mak(e)reel <mlat. macarellus]

Die Buchstabenfolge ma·kr… kann in Fremdwörtern auch mak·r… getrennt werden.
[Ma'kre·le]
[Makrelen]