[ - Collapse All ]
Malaria  

Ma|la|ria die; - <lat.-it.>: Sumpffieber, Wechselfieber
Malaria  

Ma|la|ria, die; - [ital. malaria, zusgez. aus: mala aria = böse, schlechte Luft, Sumpfluft]: bes. in den Tropen auftretende, durch schmarotzende Einzeller hervorgerufene, durch Stechmücken übertragene Infektionskrankheit mit periodisch auftretendem, hohem Fieber.
Malaria  

Ma|la|ria, die; - <ital.> (eine trop. Infektionskrankheit)
Malaria  

Ma|la|ria, die; - [ital. malaria, zusgez. aus: mala aria = böse, schlechte Luft, Sumpfluft]: bes. in den Tropen auftretende, durch schmarotzende Einzeller hervorgerufene, durch Stechmücken übertragene Infektionskrankheit mit periodisch auftretendem, hohem Fieber.
Malaria  

Malaria, Sumpffieber
[Sumpffieber]
Malaria  

n.
<f.; -; unz.> endemisch auftretende Infektionskrankheit, die durch einzellige Lebewesen im Blut (Plasmodien) hervorgerufen wird; Sy kaltes Fieber, Wechselfieber, Sumpffieber, Tropenfieber; → a. Quartanafieber, Tertianafieber [<ital. mala aria „böse Luft“]
[Ma'la·ria]