[ - Collapse All ]
Malus  

Ma|lus der; - u. -ses, - u. -se:

1.nachträglicher Prämienzuschlag bei Häufung von Schadensfällen in der Kraftfahrzeugversicherung.


2.zum Ausgleich für eine bessere Ausgangsposition erteilter Punktnachteil (z. B. beim Vergleich der Abiturnoten aus verschiedenen Bundesländern); Ggs. ↑ Bonus (2)
Malus  

Ma|lus, der; - u. Malusses, - u. Malusse [zu lat. malus = schlecht]:

1.(Kfz-W.) nachträgliche Erhöhung der zu zahlenden Prämie bei Häufung von Schadensfällen.


2.(Schulw., Sport) zum Ausgleich für eine bessere Ausgangsposition erteilter Punktnachteil.
Malus  

Ma|lus, der; Gen. - und -ses, Plur. - und -se <lat.> (Kfz-Versicherung Prämienzuschlag bei Häufung von Schadensfällen)
Malus  

Ma|lus, der; - u. Malusses, - u. Malusse [zu lat. malus = schlecht]:

1.(Kfz-W.) nachträgliche Erhöhung der zu zahlenden Prämie bei Häufung von Schadensfällen.


2.(Schulw., Sport) zum Ausgleich für eine bessere Ausgangsposition erteilter Punktnachteil.
Malus  

n.
<m.; - od. -lus·ses, - od. -lus·se> zusätzlicher Versicherungsbeitrag bei mehrfach erfolgten Schadensfällen; <Schule; Sp.> als Ausgleich erteilter Punktenachteil; Ggs Bonus [lat., „böse, schlecht“]
['Ma·lus]
[Malusses, Malusse, Malussen]