[ - Collapse All ]
Mandat  

Man|dat das; -[e]s, -e <lat.>:

1.(Rechtsw.) Auftrag, jmdn. juristisch zu vertreten.


2.(Pol.) Amt eines gewählten Abgeordneten mit Sitz u. Stimme im Parlament.


3.(Pol.) in Treuhand von einem Staat verwaltetes Gebiet.


4.(hist.) Erlass, Auftrag an einen Untergebenen
Mandat  

Man|dat, das; -[e]s, -e [lat. mandatum = Auftrag, Weisung, subst. 2. Part. von: mandare, ↑ Mandant ]:

1.a)(bes. Rechtsspr.) Auftrag, etw. für jmdn. auszuführen, jmdn. in einer Angelegenheit juristisch zu vertreten: ein M. übernehmen;

b)Auftrag, den Abgeordnete durch eine Wahl erhalten haben: politisches M. (Berechtigung einer Körperschaft, Erklärungen zu allgemeinen politischen Fragen abzugeben).



2. auf einer Wahl beruhendes Amt eines Abgeordneten mit Sitz u. Stimme im Parlament; Abgeordnetensitz: sein M. niederlegen.


3.(im Auftrag des früheren Völkerbundes) von einem fremden Staat in Treuhand verwaltetes Gebiet.
Mandat  

Man|dat, das; -[e]s, -e <lat.> (Auftrag, Vollmacht; Sitz im Parlament; in Treuhand von einem Staat verwaltetes Gebiet)
Mandat  


1. Auftrag, Befugnis, Bevollmächtigung, Ermächtigung, [Vertretungs]vollmacht; (bildungsspr.): Autorisation; (Amtsspr.): Weisung.

2. Abgeordnetenamt, Abgeordnetensitz.

[Mandat]
[Mandates, Mandats, Mandate, Mandaten]
Mandat  

Man|dat, das; -[e]s, -e [lat. mandatum = Auftrag, Weisung, subst. 2. Part. von: mandare, ↑ Mandant]:

1.
a)(bes. Rechtsspr.) Auftrag, etw. für jmdn. auszuführen, jmdn. in einer Angelegenheit juristisch zu vertreten: ein M. übernehmen;

b)Auftrag, den Abgeordnete durch eine Wahl erhalten haben: politisches M. (Berechtigung einer Körperschaft, Erklärungen zu allgemeinen politischen Fragen abzugeben).



2. auf einer Wahl beruhendes Amt eines Abgeordneten mit Sitz u. Stimme im Parlament; Abgeordnetensitz: sein M. niederlegen.


3.(im Auftrag des früheren Völkerbundes) von einem fremden Staat in Treuhand verwaltetes Gebiet.
Mandat  

n.
<n. 11> Auftrag zur Ausführung einer Angelegenheit (z.B. für einen Rechtsanwalt); Auftrag (der Wähler) für einen Abgeordneten; auf Wahl beruhendes Amt (eines Abgeordneten); = Mandatsgebiet; sein ~ zurückgeben [<lat. mandatum „Auftrag, Weisung“; zu mandare „übergeben, anvertrauen“]
[Man'dat]
[Mandates, Mandats, Mandate, Mandaten]