[ - Collapse All ]
Mandoline  

Man|do|li|ne die; -, -n <gr.-lat.-it.-fr.>: kleine Mandola; lautenähnliches Zupfinstrument mit stark gewölbtem, kürbisähnlichem Schallkörper u. 4 Doppelsaiten, das mit einem ↑ Plektron gespielt wird
Mandoline  

Man|do|li|ne, die; -, -n [frz. mandoline < ital. mandolino, Vkl. von: mandola, älter: mandora, viell. umgestaltet aus: pandora < lat. pandura < griech. pandoũra="ein" dreisaitiges Musikinstrument]: lautenähnliches Musikinstrument mit bauchigem Schallkörper, kurzem Hals u. vier Doppelsaiten aus Stahl, die mit einem Plektron angerissen werden.
Mandoline  

Man|do|li|ne, die; -, -n <franz.> (ein Saiteninstrument)
Mandoline  

Man|do|li|ne, die; -, -n [frz. mandoline < ital. mandolino, Vkl. von: mandola, älter: mandora, viell. umgestaltet aus: pandora < lat. pandura < griech. pandoũra="ein" dreisaitiges Musikinstrument]: lautenähnliches Musikinstrument mit bauchigem Schallkörper, kurzem Hals u. vier Doppelsaiten aus Stahl, die mit einem Plektron angerissen werden.
Mandoline  

n.
<f. 19; Mus.> viersaitiges Zupfinstrument mit kleinem, mandelförmigem Körper [<frz. mandoline <ital. mandolino]
[Man·do'li·ne]
[Mandolinen]