[ - Collapse All ]
mangelhaft  

mạn|gel|haft <Adj.> [zu 1↑ Mangel ]: nicht ausreichend in Quantität od. Qualität u. bestimmten Anforderungen nicht entsprechend: eine -e Leistung.
mangelhaft  

mạn|gel|haft (vgl. ausreichend)
mangelhaft  

erbärmlich, fehlerhaft, gering, knapp, kümmerlich, lückenhaft, mäßig, minderwertig, schlecht, spärlich, unbefriedigend, ungenügend, unzureichend; (österr.): unzukömmlich; (schweiz.): halbbatzig; (geh.): schmal, unzulänglich; (bildungsspr.): insuffizient; (salopp): beschissen; (abwertend): armselig, dürftig, kümmerlich, lausig, schäbig; (oft abwertend): kläglich; (ugs. abwertend): lumpig, mies.
[mangelhaft]
[mangelhafter, mangelhafte, mangelhaftes, mangelhaften, mangelhaftem, mangelhafterer, mangelhaftere, mangelhafteres, mangelhafteren, mangelhafterem, mangelhaftester, mangelhafteste, mangelhaftestes, mangelhaftesten, mangelhaftestem]
mangelhaft  

mạn|gel|haft <Adj.> [zu 1↑ Mangel]: nicht ausreichend in Quantität od. Qualität u. bestimmten Anforderungen nicht entsprechend: eine -e Leistung.
mangelhaft  

mangelhaft, nicht ausreichend, ungenügend, unzulänglich, unzureichend
[nicht ausreichend, ungenügend, unzulänglich, unzureichend]
mangelhaft  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> mit Mängeln behaftet; unvollständig, unvollkommen
['man·gel·haft]
[mangelhafter, mangelhafte, mangelhaftes, mangelhaften, mangelhaftem, mangelhafterer, mangelhaftere, mangelhafteres, mangelhafteren, mangelhafterem, mangelhaftester, mangelhafteste, mangelhaftestes, mangelhaftesten, mangelhaftestem]