[ - Collapse All ]
Marine  

Ma|ri|ne die; -, -n:

1.Seewesen eines Staates; Flottenwesen.


2.Kriegsflotte, Flotte.


3.(Kunstwiss.) bildliche Darstellung des Meeres, der Küste od. des Hafens; Seestück
Marine  

Ma|ri|ne, die; -, -n [frz. marine, eigtl. = die zum Meer Gehörende, zu: marin, ↑ Marinade ]:

1.a)Gesamtheit der Seeschiffe eines Staates mit den dazugehörenden Einrichtungen;

b)für den Seekrieg bestimmter Teil der Streitkräfte eines Staates, Landes; Kriegsmarine: die M. griff in die Kämpfe ein; bei der M. sein.



2.(bild. Kunst) Seestück.
Marine  

Ma|ri|ne, die; -, -n <franz.> (Seewesen eines Staates; Flottenwesen; Kriegsflotte, Flotte)
Marine  

[See]flotte; (bildungsspr.): Armada; (Milit.): Flottenverband, Flottille, Schiffsverband.
[Marine]
[Marinen]
Marine  

Ma|ri|ne, die; -, -n [frz. marine, eigtl. = die zum Meer Gehörende, zu: marin, ↑ Marinade]:

1.
a)Gesamtheit der Seeschiffe eines Staates mit den dazugehörenden Einrichtungen;

b)für den Seekrieg bestimmter Teil der Streitkräfte eines Staates, Landes; Kriegsmarine: die M. griff in die Kämpfe ein; bei der M. sein.



2.(bild. Kunst) Seestück.
marine  

n.
<f. 19; unz.> Gesamtheit der Seeschiffe eines Staates u. der dem Seehandel u. Seekrieg dienenden Einrichtungen [<frz. marin <lat. marinus „das Meer betreffend“; zu mare „Meer“]
[Ma'ri·ne]
[Marinen]n.
<Adj.; undekl.> ma'ri·ne·blau <Adj.> dunkelblau
[ma'ri·ne]
[marinen, marineblau, marineblauer, marineblaue, marineblaues, marineblauen, marineblauem, marineblauerer, marineblauere, marineblaueres, marineblaueren, marineblauerem, marineblauster, marineblauste, marineblaustes, marineblausten, marineblaustem]