[ - Collapse All ]
Markt  

Mạrkt, der; -[e]s, Märkte [mhd. mark(e)t, ahd. markāt, merkāt < lat. mercatus="Handel," (Jahr)markt, zu: mercari="Handel" treiben, zu: merx (Gen.: mercis)="Ware]:"

1.Verkaufsveranstaltung, zu der in regelmäßigen Abständen an einem bestimmten Platz Händler u. Händlerinnen zusammenkommen, um Waren des täglichen Bedarfs an [fliegenden] Ständen zu verkaufen: dienstags und freitags ist M.; die Bauern bringen ihr Gemüse auf den M.; auf dem M. herrscht großes Gedränge; auf den, über den, zum M. gehen.


2.a)[zentraler] Platz in einer Stadt, auf dem Markt (1) abgehalten wird od. früher wurde; Marktplatz;

b)(in bayr., österr. Ortsnamen) Gemeinde, urspr. mit altem Marktrecht: Markt Schwaben.



3.a)Angebot u. Nachfrage in Bezug auf Waren, Kauf u. Verkauf; Warenverkehr: der M. ist übersättigt (Kaufmannsspr.; das Angebot ist größer als die Nachfrage); etw. wird am M. angeboten; den M. genau studieren; dieser Artikel ist ganz vom M. verschwunden; sich am M. behaupten können; ein neues Kochbuch auf den M. bringen;

*der Gemeinsame M. (die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft; LÜ von frz. Marché Commun); Neuer M. (Börsenw.; Aktienmarkt für junge, auf Wachstum ausgerichtete Unternehmen aus zukunftsorientierten Branchen); schwarzer M. (Bereich des illegalen Handels mit verbotenen od. rationierten Waren);

b)Absatzgebiet: neue Märkte erschließen.



4.kurz für ↑ Supermarkt .
Markt  

Mạrkt, der; -[e]s, Märkte (bayr., österr. auch für Titel einer Gemeinde, urspr. mit altem Marktrecht); zu Markte tragen
Markt  


1. Handelsaustausch, Warenaustausch, Warenhandel, Warenumschlag; (südd., österr. veraltend): Schranne.

2. Markthalle, Marktplatz.

3. a) Warenverkauf, Warenverkehr.

b) Absatzgebiet, Absatzmarkt, Wirtschaftslage.

[Markt]
[Marktes, Markts, Markte, Märkte, Märkten]
Markt  

Mạrkt, der; -[e]s, Märkte [mhd. mark(e)t, ahd. markāt, merkāt < lat. mercatus="Handel," (Jahr)markt, zu: mercari="Handel" treiben, zu: merx (Gen.: mercis)="Ware]:"

1.Verkaufsveranstaltung, zu der in regelmäßigen Abständen an einem bestimmten Platz Händler u. Händlerinnen zusammenkommen, um Waren des täglichen Bedarfs an [fliegenden] Ständen zu verkaufen: dienstags und freitags ist M.; die Bauern bringen ihr Gemüse auf den M.; auf dem M. herrscht großes Gedränge; auf den, über den, zum M. gehen.


2.
a)[zentraler] Platz in einer Stadt, auf dem Markt (1) abgehalten wird od. früher wurde; Marktplatz;

b)(in bayr., österr. Ortsnamen) Gemeinde, urspr. mit altem Marktrecht: Markt Schwaben.



3.
a)Angebot u. Nachfrage in Bezug auf Waren, Kauf u. Verkauf; Warenverkehr: der M. ist übersättigt (Kaufmannsspr.; das Angebot ist größer als die Nachfrage); etw. wird am M. angeboten; den M. genau studieren; dieser Artikel ist ganz vom M. verschwunden; sich am M. behaupten können; ein neues Kochbuch auf den M. bringen;

*der Gemeinsame M. (die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft; LÜ von frz. Marché Commun); Neuer M. (Börsenw.; Aktienmarkt für junge, auf Wachstum ausgerichtete Unternehmen aus zukunftsorientierten Branchen); schwarzer M. (Bereich des illegalen Handels mit verbotenen od. rationierten Waren);

b)Absatzgebiet: neue Märkte erschließen.



4.kurz für ↑ Supermarkt.
Markt  

Markt, Marktplatz
[Marktplatz]
Markt  

n.
<m. 1u>
1 <i.w.S.> Warenverkehr, Angebot u. Nachfrage, Absatzgebiet (Welt~); <i.e.S.> öffentl. Ein- u. Verkauf von Waren zu bestimmten Zeiten u. an bestimmten Orten (Getreide~, Vieh~, Jahr~, Wochen~); Platz, auf dem der Ein- u. Verkauf stattfindet, Marktplatz; Ort mit Marktrecht; <oberdt.> Mitbringsel vom Markt
2 ;jeden Mittwoch wird hier ~ abgehalten, findet ~ statt, ist ~; den ~ beliefern, beschicken; den ~ drücken viel u. billig verkaufen; sich den ~ erobern; der ~ ist für diesen Artikel erschöpft der A. findet keinen Absatz mehr;
3 ;der Gemeinsame ~ der europäischen Länder; den inneren ~ beleben, stärken; neue Märkte erobern
4 ;wir wohnen am ~; einen neuen Artikel auf den ~ bringen; auf den ~ gehen; einen Artikel auf den ~ werfen rasch u. in großen Mengen anbieten; über den ~ gehen; etwas vom ~ mitbringen; dieser Artikel ist vom ~ verschwunden; die Bauern bringen Obst u. Gemüse zum ~ in die Stadt; seine Haut zu ~e tragen <fig.; umg.> sich in Gefahr begeben; [<mhd., engl. market <markat <lat. mercatus „Kauf, Markt“]
[Markt]
[Marktes, Markts, Markte, Märkte, Märkten]