[ - Collapse All ]
Massendefekt  

Mạs|sen|de|fekt der; -[e]s, -e: (Phys.) Betrag, um den die Masse eines Atomkerns kleiner ist als die Summe der Massen seiner Bausteine
Massendefekt  

n.
<m. 1> die Erscheinung, dass das tatsächliche Gewicht von Atomkernen geringer ist, als es sich aus der Summe der sie aufbauenden Protonen u. Neutronen ergibt; die fehlende Masse wird in Bindungsenergie umgewandelt
['Mas·sen·de·fekt]
[Massendefektes, Massendefekts, Massendefekte, Massendefekten]