[ - Collapse All ]
massenhaft  

mạs|sen|haft <Adj.> (oft emotional): in großer Zahl, Menge [vorhanden]: -es Auftreten von Schädlingen; dort wachsen m. (ugs.; sehr viele) Pilze.
massenhaft  

mạs|sen|haft
massenhaft  

ausgiebig, bergeweise, in beträchtlicher Anzahl, in großer Auswahl/Menge/Zahl, in Hülle und Fülle, in Massen, in reichem Maße, massenweise, mehr als genug/genügend, nicht zu knapp, noch und noch, reichlich, scharenweise, schockweise, sehr viel, üppig, viel; (geh.): ein gerüttelt Maß, mannigfach, zuhauf; (ugs.): doppelt und dreifach, dutzendweise, en masse, haufenweise, in rauen Mengen, massig, reihenweise, serienweise, wie Sand am Meer; (emotional): dutzendfach, sattsam; (ugs. scherzh.): noch und nöcher; (oft abwertend): zur Genüge.
[massenhaft]
[massenhafter, massenhafte, massenhaftes, massenhaften, massenhaftem, massenhafterer, massenhaftere, massenhafteres, massenhafteren, massenhafterem, massenhaftester, massenhafteste, massenhaftestes, massenhaftesten, massenhaftestem]
massenhaft  

mạs|sen|haft <Adj.> (oft emotional): in großer Zahl, Menge [vorhanden]: -es Auftreten von Schädlingen; dort wachsen m. (ugs.; sehr viele) Pilze.
massenhaft  

Adj. (oft emotional): in großer Zahl, Menge [vorhanden]: -es Auftreten von Schädlingen; dort wachsen m. (ugs.; sehr viel) Pilze.
massenhaft  

adj.
<Adj.; meist umg.> in Massen, großen Mengen, ungeheuer viel; Sy massenweise; hier gibt es ~ Himbeeren <umg.> sie hat ~ Geld <umg.>
['mas·sen·haft]
[massenhafter, massenhafte, massenhaftes, massenhaften, massenhaftem, massenhafterer, massenhaftere, massenhafteres, massenhafteren, massenhafterem, massenhaftester, massenhafteste, massenhaftestes, massenhaftesten, massenhaftestem]