[ - Collapse All ]
massiv  

Mas|siv das; -s, -e:

1.Gebirgsstock, geschlossene Gebirgseinheit.


2.(Geol.) durch Hebung u. Abtragung freigelegte Masse alter Gesteine
mas|siv:

1.ganz aus ein u. demselben Material, nicht hohl.


2.fest, wuchtig.


3.stark, grob, heftig; in bedrohlicher u. unangenehmer Weise erfolgend (z. B. massiven Druck auf jmdn. ausüben)
massiv  

Mas|siv, das; -s, -e [frz. massif]:

1.Gebirge in seiner Gesamtheit; Gebirgsstock: das M. des Montblanc, der Schweizer Alpen.


2.(Geol.) durch Hebung u. Abtragung freigelegte Masse alter Gesteine.
mas|siv <Adj.> [frz. massif, zu: masse < lat. massa, ↑ Masse ]:

1.a)nicht nur an der Oberfläche, sondern ganz aus dem gleichen, festen Material bestehend: ein Ring aus -em Gold; der Schrank ist m. Eiche, ist Eiche m. (ist ganz aus Eichenholz, nicht mit Eiche furniert);

b)in Massivbauweise ausgeführt: ein -er Bau;

c)fest, kompakt [u. schwer, wuchtig wirkend]: ein kräftiger, -er (stämmig gebauter) Mann.



2.(von etw. Unangenehmem) heftig, scharf, entschieden [u. in grober Weise erfolgend]: -e /m. Kritik an jmdm. üben.


3.sehr nachhaltig, groß (in seinem Umfang): -e Preissteigerungen; auf -e Ablehnung stoßen.
massiv  

Mas|siv, das; -s, -e (Gebirgsstock)mas|siv <franz.> (schwer; voll [nicht hohl]; fest, dauerhaft; roh, grob); ich musste erst massiv werden od. massivwerden (deutlich drohen, ausfallend werden)
massiv  

Berge, Bergmassiv, Bergstock, Felsmassiv, Gebirge, Gebirgskette, Gebirgsmassiv, Gebirgsstock, Gebirgszug.
[Massiv]
[massiver, massive, massives, massiven, massivem, massiverer, massivere, massiveres, massiveren, massiverem, massivster, massivste, massivstes, massivsten, massivstem]
1. a) echt, gediegen, pur, rein, unverfälscht, unvermischt; (geh.): lauter.

b) dicht, fest [gefügt], kompakt, robust, solide, stabil; (schweiz.): satt.

c) gedrungen, korpulent, massig, stämmig, stramm, untersetzt, üppig, vierschrötig, wuchtig; (schweiz.): fest; (ugs.): bullig, kompakt; (scherzh.): gewichtig, voluminös. (landsch.): ramassiert; (Med., Anthrop.): pyknisch.

2. eindringlich, energisch, entschieden, erbittert, gehörig, hart, heftig, herb, nachdrücklich, nachhaltig, rigoros, scharf, schwer[wiegend], stark, tief greifend.

3. deutlich, dramatisch, drastisch, einschneidend, empfindlich, erheblich, nachhaltig, rigoros, spürbar, stark; (bildungsspr.): gravierend; (emotional): gewaltig; (nordd.): doll; (landsch., auch geh.): arg.

[massiv]
[massiver, massive, massives, massiven, massivem, massiverer, massivere, massiveres, massiveren, massiverem, massivster, massivste, massivstes, massivsten, massivstem]
massiv  

Mas|siv, das; -s, -e [frz. massif]:

1.Gebirge in seiner Gesamtheit; Gebirgsstock: das M. des Montblanc, der Schweizer Alpen.


2.(Geol.) durch Hebung u. Abtragung freigelegte Masse alter Gesteine.
mas|siv <Adj.> [frz. massif, zu: masse < lat. massa, ↑ Masse]:

1.
a)nicht nur an der Oberfläche, sondern ganz aus dem gleichen, festen Material bestehend: ein Ring aus -em Gold; der Schrank ist m. Eiche, ist Eiche m. (ist ganz aus Eichenholz, nicht mit Eiche furniert);

b)in Massivbauweise ausgeführt: ein -er Bau;

c)fest, kompakt [u. schwer, wuchtig wirkend]: ein kräftiger, -er (stämmig gebauter) Mann.



2.(von etw. Unangenehmem) heftig, scharf, entschieden [u. in grober Weise erfolgend]: -e /m. Kritik an jmdm. üben.


3.sehr nachhaltig, groß (in seinem Umfang): -e Preissteigerungen; auf -e Ablehnung stoßen.
massiv  

Adj. [frz. massif, zu: masse [ lat. massa, Masse]: 1. a) nicht nur an der Oberfläche, sondern ganz aus dem gleichen, festen Material bestehend: ein Ring aus -em Gold; der Schrank ist m. Eiche, ist Eiche m. (ist ganz aus Eichenholz, nicht mit Eiche furniert); b) in Massivbauweise ausgeführt: ein -er Bau; c) fest, kompakt [u. schwer, wuchtig wirkend]: ein kräftiger, -er (stämmig gebauter) Mann. 2. (von etw. Unangenehmem) heftig, scharf, entschieden [u. in grober Weise erfolgend]: -e/m. Kritik an jmdm. üben. 3. sehr nachhaltig, groß (in seinem Umfang): -e Preissteigerungen; auf -e Ablehnung stoßen.
massiv  

adj.
<n. 11; Pl. [-və]; Geol.> Grundgebirge, meist aus geolog. alten Gesteinen; <allg.> Bergkette, <meist in der Zus.> Gebirgs~
[Mas'siv]
[Massiver, Massive, Massives, Massiven, Massivem, Massiverer, Massivere, Massiveres, Massiveren, Massiverem, Massivster, Massivste, Massivstes, Massivsten, Massivstem]adj.
<Adj.> ohne Hohl-, Zwischenräume, fest, dicht, geschlossen, schwer, wuchtig; <fig.> derb, rücksichtslos, grob; ein ~er Angriff Angriff mit starken Truppeneinheiten; <fig.> scharfer, energ. Angriff; ein ~er Bau; Figuren aus ~er Schokolade; ~es Gold; der Redner griff die Gegenpartei ~ an; und dann wurde er ~ <fig.; umg.> grob, beleidigend; [<frz. massif „massig, gediegen, fest“]
[mas'siv]
[massiver, massive, massives, massiven, massivem, massiverer, massivere, massiveres, massiveren, massiverem, massivster, massivste, massivstes, massivsten, massivstem]