If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Mechanik  

Me|cha|nik die; -, -en <gr.-lat.>:

1.(ohne Plural) Wissenschaft von der Bewegung der Körper unter dem Einfluss äußerer Kräfte od. Wechselwirkungen.


2.Getriebe, Triebwerk, Räderwerk.


3.automatisch ablaufender, selbsttätiger Prozess
Mechanik  

Me|cha|nik, die; -, -en [lat. (ars) mechanica < griech. mēchanikḗ (téchnē)="die" Kunst, Maschinen zu erfinden u. zu bauen, zu: mēchanikós, ↑ mechanisch ]:

1.<Pl. selten> (Physik) a)Wissenschaft von der Bewegung der Körper unter dem Einfluss äußerer Kräfte od. Wechselwirkungen: die Gesetze der M.; die M. der gasförmigen, flüssigen Körper;

b)physikalische Gesetze u. Zusammenhänge, wie sie die Mechanik (1 a) od. eines ihrer Teilgebiete zum Gegenstand hat: die M. von Vorgängen dieser Art ist kaum erforscht.



2.<Pl. selten> (Technik) Maschinen- u. Gerätekunde.


3.(bes. Fachspr.) a)Mechanismus; (1 a);

b) <o. Pl.> Mechanismus (1 b) .



4. <o. Pl.> (bildungsspr.) monotone Zwangsläufigkeit; selbsttätiger Ablauf: die M. eines Arbeitsvorgangs.
Mechanik  

Me|cha|nik, die; -, -en <griech.> (nur Sing.: Lehre von den Kräften u. Bewegungen; auch für Getriebe, Trieb-, Räderwerk)
Mechanik  

Me|cha|nik, die; -, -en [lat. (ars) mechanica < griech. mēchanikḗ (téchnē)="die" Kunst, Maschinen zu erfinden u. zu bauen, zu: mēchanikós, ↑ mechanisch]:

1.<Pl. selten> (Physik)
a)Wissenschaft von der Bewegung der Körper unter dem Einfluss äußerer Kräfte od. Wechselwirkungen: die Gesetze der M.; die M. der gasförmigen, flüssigen Körper;

b)physikalische Gesetze u. Zusammenhänge, wie sie die Mechanik (1 a) od. eines ihrer Teilgebiete zum Gegenstand hat: die M. von Vorgängen dieser Art ist kaum erforscht.



2.<Pl. selten> (Technik) Maschinen- u. Gerätekunde.


3.(bes. Fachspr.)
a)Mechanismus; (1 a)

b) <o. Pl.> Mechanismus (1 b).



4. <o. Pl.> (bildungsspr.) monotone Zwangsläufigkeit; selbsttätiger Ablauf: die M. eines Arbeitsvorgangs.
Mechanik  

n.
<f. 20>
1 <unz.> Lehre von den Bewegungen von Körpern u. Systemen u. den Kräften, welche diese Bewegungen hervorrufen; Maschinenkunde
2 <zählb.> Triebwerk, Getriebe, Mechanismus [<lat. (ars) mechanica <grch. mechanike (techne), eigtl. „Maschinenkunst“]
[Me'cha·nik]
[Mechaniken]