[ - Collapse All ]
Medizin  

Me|di|zin die; -, -en <lat.>:

1.(ohne Plural) Wissenschaft vom gesunden u. kranken Organismus des Menschen, von seinen Krankheiten, ihrer Verhütung u. Heilung.


2.[flüssiges] Medikament
Medizin  

Me|di|zin, die; -, -en [lat. (ars) medicina = Arznei(kunst), Heilkunst, zu: medicus = Arzt]:

1.<o. Pl.> Wissenschaft vom gesunden u. kranken Organismus des Menschen, von seinen Krankheiten, ihrer Verhütung u. Heilung: M. studieren; ein Arzt für innere M. (der zuständig für die Erkrankung der inneren Organe ist).


2. [flüssiges] Medikament.
Medizin  

Me|di|zin, die; -, -en <lat.> (Arznei; nur Sing.: Heilkunde)
Medizin  


1. ärztliche Wissenschaft, Heilkunde, Heilkunst.

2. Arzneimittel, Heilmittel, Medikament, Mittel; (österr.): Heilbehelf; (bildungsspr.): Pharmakon, Pharmazeutikum; (veraltend): Arznei, Droge; (Fachspr.): Präparat; (Med.): Remedium; (Med., Psych.): Therapeutikum.

[Medizin]
Medizin  

Me|di|zin, die; -, -en [lat. (ars) medicina = Arznei(kunst), Heilkunst, zu: medicus = Arzt]:

1.<o. Pl.> Wissenschaft vom gesunden u. kranken Organismus des Menschen, von seinen Krankheiten, ihrer Verhütung u. Heilung: M. studieren; ein Arzt für innere M. (der zuständig für die Erkrankung der inneren Organe ist).


2. [flüssiges] Medikament.
Medizin  

n.
<f. 20>
1 <unz.> Wissenschaft vom kranken u. gesunden Menschen, von seiner Gesunderhaltung u. von den Krankheiten u. ihrer Heilung; Sy Heilkunde; gerichtliche, innere ~ (Zweige der medizin. Wissenschaft);
2 <zählb.; volkstüml.> Heilmittel, Arznei [<lat. (ars) medicina „die zur Heilung gehörige (Kunst)“]
[Me·di'zin]