[ - Collapse All ]
mehlig  

meh|lig <Adj.>:

1. mit Mehl bestäubt; bemehlt: der Bäcker hatte -e Hände.


2.fein wie Mehl.


3.nicht saftiges, wässriges, sondern trocken-lockeres Fruchtfleisch habend: -e Kartoffeln.


4.von der stumpfweißen Farbe des Mehls: eine -e Hautfarbe.
mehlig  

meh|lig
mehlig  


1. mit Mehl bestäubt; (Kochk.): bemehlt.

2. fein, pulverförmig, pulverig, pulverisiert, zermahlen, zerrieben, zerschrotet, zerstampft, zerstoßen.

3. nicht saftig, saftlos, trocken; (landsch.): pelzig.

[mehlig]
[mehliger, mehlige, mehliges, mehligen, mehligem, mehligerer, mehligere, mehligeres, mehligeren, mehligerem, mehligster, mehligste, mehligstes, mehligsten, mehligstem]
mehlig  

meh|lig <Adj.>:

1. mit Mehl bestäubt; bemehlt: der Bäcker hatte -e Hände.


2.fein wie Mehl.


3.nicht saftiges, wässriges, sondern trocken-lockeres Fruchtfleisch habend: -e Kartoffeln.


4.von der stumpfweißen Farbe des Mehls: eine -e Hautfarbe.
mehlig  

Adj.: 1. mit Mehl bestäubt; bemehlt: der Bäcker hatte -e Hände. 2. fein wie Mehl. 3. nicht saftiges, wässriges, sondern trocken-lockeres Fruchtfleisch habend: -e Kartoffeln. 4. von der stumpfweißen Farbe des Mehls: eine -e Hautfarbe.
mehlig  

adj.
<Adj.> Mehl enthaltend, mit Mehl bestäubt; fein wie Mehl; nicht saftig (Obst)
['meh·lig]
[mehliger, mehlige, mehliges, mehligen, mehligem, mehligerer, mehligere, mehligeres, mehligeren, mehligerem, mehligster, mehligste, mehligstes, mehligsten, mehligstem]