[ - Collapse All ]
meinerseits  

mei|ner|seits <Adv.> [↑ -seits ]: von mir aus, von meiner Seite aus: ich m. habe/habe m. nichts gegen die Sache unternommen; »Ich freue mich, Sie kennengelernt zu haben!« - »Ganz m.!« (als Antwortfloskel; ich freue mich ebenso).
meinerseits  

mei|ner|seits
meinerseits  

mei|ner|seits <Adv.> [↑ -seits]: von mir aus, von meiner Seite aus: ich m. habe/habe m. nichts gegen die Sache unternommen; »Ich freue mich, Sie kennengelernt zu haben!« - »Ganz m.!« (als Antwortfloskel; ich freue mich ebenso).
meinerseits  

Adv. [-seits]: von mir aus, von meiner Seite aus: ich m. habe/habe m. nichts gegen die Sache unternommen; ?Ich freue mich, Sie kennen gelernt zu haben!? ?Ganz m.!? (als Antwortfloskel; ich freue mich ebenso).
meinerseits  

meinerseits, meinethalben, meinetwegen, meinetwillen, von mir aus (umgangssprachlich), wegen mir (umgangssprachlich)
[meinethalben, meinetwegen, meinetwillen, von mir aus, wegen mir]
meinerseits  

adv.
<Adv.> von meiner Seite, von mir (aus); auf meiner Seite; ~ ist nichts einzuwenden; ich habe ~ nichts einzuwenden <verstärkend>; „Ich freue mich, Sie kennen zu lernen!“ „Ganz ~!“ das Vergnügen, die Freude ist auf meiner Seite (formelhafte Wendung);
['mei·ner·seits]