[ - Collapse All ]
meist  

meist <Adv.> [mhd., ahd. meist]: in der Regel, für gewöhnlich, in der Mehrzahl der Fälle, fast immer, meistens: die Besucher sind m. junge Leute; es war m. schönes Wetter.

meist... <Indefinitpron. u. unbest. Zahlw.> [mhd., ahd. meist; Sup. von viel]:

1.die größte Anzahl, Menge von etw.: sie hat das meiste Geld; die meiste (größte) Angst hatte er.


2.der größte Teil (einer bestimmten Anzahl od. Menge); die Mehrzahl (2) : die meiste Zeit des Jahres ist er auf Reisen; <allein stehend:> das meiste/(auch:) das Meiste war unbrauchbar; die meisten/(auch:) die Meisten (die meisten Menschen) haben kein Interesse daran; die meisten der Kollegen; du hast das meiste/(auch:) das Meiste/am meisten gegessen; das jüngste Kind liebte sie am meisten (vor allen anderen, in höchstem Maße); <vor einem Adj. zur Umschreibung des Sup.:> das am meisten verkaufte Buch der Saison; die am meisten befahrene Straße.
meist  

meist <Adv.> [mhd., ahd. meist]: in der Regel, für gewöhnlich, in der Mehrzahl der Fälle, fast immer, meistens: die Besucher sind m. junge Leute; es war m. schönes Wetter.

meist... <Indefinitpron. u. unbest. Zahlw.> [mhd., ahd. meist; Sup. von viel]:

1.die größte Anzahl, Menge von etw.: sie hat das meiste Geld; die meiste (größte) Angst hatte er.


2.der größte Teil (einer bestimmten Anzahl od. Menge); die Mehrzahl (2): die meiste Zeit des Jahres ist er auf Reisen; <allein stehend:> das meiste/(auch:) das Meiste war unbrauchbar; die meisten/(auch:) die Meisten (die meisten Menschen) haben kein Interesse daran; die meisten der Kollegen; du hast das meiste/(auch:) das Meiste/am meisten gegessen; das jüngste Kind liebte sie am meisten (vor allen anderen, in höchstem Maße); <vor einem Adj. zur Umschreibung des Sup.:> das am meisten verkaufte Buch der Saison; die am meisten befahrene Straße.
meist  

Adv. [mhd., ahd. meist]: in der Regel, für gewöhnlich, in der Mehrzahl der Fälle, fast immer, meistens: die Besucher sind m. junge Leute; es war m. schönes Wetter.

[Indefinitpron. u. unbest. Zahlw.] [mhd., ahd. meist; Sup. von viel]: 1. die größte Anzahl, Menge von etw.: sie hat das meiste Geld; die meiste (größte) Angst hatte er. 2. der größte Teil (einer bestimmten Anzahl od. Menge); die Mehrzahl (2): die meiste Zeit des Jahres ist er auf Reisen; [allein stehend:] das meiste war unbrauchbar; die meisten (die meisten Menschen) haben kein Interesse daran; die meisten der Kollegen; du hast das meiste/am meisten gegessen; das jüngste Kind liebte sie am meisten (vor allen anderen, in höchstem Maße); [vor einem Adj. zur Umschreibung des Sup.:] das am meisten verkaufte Buch der Saison; die am meisten befahrene Straße.
meist  

n.
1 <Adj.; Superl. von „viel“> den größten Anteil habend, sehr viel, sehr groß, mehr als alle anderen, als alles andere; die ~en (Leute, Menschen) glauben, dass …; er hat das ~e bekommen; er hat die ~en Stimmen erhalten er wurde gewählt; die ~e Zeit <umg.> fast die ganze Zeit; das ~e davon habe ich wieder vergessen
2 <Adv.> = meistens; er kommt ~ erst gegen Abend; es sind ~ Schüler und Studenten; am ~en vor allem, mehr als alle(s); darüber habe ich mich am ~en gefreut; er kann am ~en
[meist]
[meisten, meistin, meistinnen]