If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
meistern  

meis|tern <sw. V.; hat> [mhd. meistern, ahd. meistarōn]:
a)etw., was Schwierigkeiten bietet, bewältigen; bezwingen: eine Situation, sein Schicksal m.;

b)etw. (bes. eine Emotion) im Zaume halten, beherrschen (2) : seinen Zorn, seine Unruhe m., nicht m. können; <seltener auch m. + sich:> sie konnte sich nicht mehr m. (sich nicht mehr beherrschen);

c)zu handhaben verstehen; meisterhaft beherrschen (3 a) : ein Instrument m.;

d)(selten) schulmeistern;

e)(Sport Jargon) bewältigen; schaffen: der Torwart meisterte den Schuss (wehrte ihn ab).
meistern  

a) bewältigen, bezwingen, einer Sache Herr werden, fertig werden mit, in den Griff bekommen, schaffen, zurechtkommen; (schweiz.): bodigen; (ugs.): auf die Reihe bringen/kriegen, deichseln, hinbekommen, hinkriegen, in den Griff kriegen, klarkommen, managen, packen, schmeißen, zurande kommen; (salopp): [hin]schaukeln; (landsch.): zwingen; (Papierdt.): bewerkstelligen.

b) bändigen, beherrschen, bezähmen, im Griff/in der Gewalt haben, im Zaum halten, unter Kontrolle bringen, zügeln, zurückhalten; (geh.): mäßigen, zähmen.

c) beherrschen, gut können, im Griff haben, umgehen können, verstehen, zu handhaben verstehen; (ugs.): draufhaben.

[meistern]
[meistere, meisterst, meistert, meisterte, meistertest, meisterten, meistertet, gemeistert, meisternd]
meistern  

meis|tern <sw. V.; hat> [mhd. meistern, ahd. meistarōn]:
a)etw., was Schwierigkeiten bietet, bewältigen; bezwingen: eine Situation, sein Schicksal m.;

b)etw. (bes. eine Emotion) im Zaume halten, beherrschen (2): seinen Zorn, seine Unruhe m., nicht m. können; <seltener auch m. + sich:> sie konnte sich nicht mehr m. (sich nicht mehr beherrschen);

c)zu handhaben verstehen; meisterhaft beherrschen (3 a): ein Instrument m.;

d)(selten) schulmeistern;

e)(Sport Jargon) bewältigen; schaffen: der Torwart meisterte den Schuss (wehrte ihn ab).
meistern  

[sw. V.; hat] [mhd. meistern, ahd. meistaron]: a) etw., was Schwierigkeiten bietet, bewältigen; bezwingen: eine Situation, sein Schicksal m.; b) etw. (bes. eine Emotion) im Zaume halten, beherrschen (2): seinen Zorn, seine Unruhe m., nicht m. können; [seltener auch m. + sich:] sie konnte sich nicht mehr m. (sich nicht mehr beherrschen); c) zu handhaben verstehen; meisterhaft beherrschen (3 a): ein Instrument m.; d) (selten) schulmeistern; e) (Sport Jargon) bewältigen; schaffen: der Torwart meisterte den Schuss (wehrte ihn ab).
meistern  

v.
'meis·tern <V.t.; hat> bezwingen, überwinden, beherrschen; jmdn. ~ ständig tadeln, an ihm etwas auszusetzen haben; eine Arbeit, Aufgabe, Schwierigkeiten ~; jeder muss sein Leben ~; sie sollte ihren Zorn, ihre Zunge ~!
['mei·stern,]
[meistere, meisterst, meistert, meistern, meisterte, meistertest, meisterten, meistertet, gemeistert, meisternd]