If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Melatonin  

Me|la|to|nin das; -s <gr.-nlat.>:
a)Hormon, das bei Säugetieren (einschließlich des Menschen) die Schilddrüsenfunktion hemmt u. den Stoffwechsel senkt;

b)Hormon der Zirbeldrüse, das bei Amphibien Aufhellung der Haut bewirkt (Gegenspieler des ↑ Melanotropins)
Melatonin  

Me|la|to|nin, das; -s [zu griech. mélas = schwarz u. ↑ Tonus ] (Biol.): Hormon, das den Stoffwechsel senkt.
Melatonin  

Me|la|to|nin, das; -s <griech.> (ein Gewebshormon)
Melatonin  

Me|la|to|nin, das; -s [zu griech. mélas = schwarz u. ↑ Tonus] (Biol.): Hormon, das den Stoffwechsel senkt.
Melatonin  

n.
<n. 15; unz.; Biol., Med.> Hormon der Zirbeldrüse, das bei Amphibien zu einer Aufhellung der Haut führt u. beim Menschen eine hemmende Wirkung auf die Entwicklung der Geschlechtsdrüsen hat[<Melano… + grch. tonos „Spannung“]
[Me·la·to'nin]
[Melatonines, Melatonins, Melatonine, Melatoninen]