[ - Collapse All ]
Melodrama  

Me|lo|dra|ma das; -s, ...men <gr.-fr.>:

1.(Literaturw., Mus.) Schauspiel mit untermalender Musik (mit Pathos deklamiert).


2.(Theat., Film; oft abwertend) Schauspiel mit rührenden od. schaurigen Effekten, oft mittelalterlichen od. orientalischen Schauplätzen (in pathetischer Inszenierung)
Melodrama  

Me|lo|dra|ma, das; -s, ...men:

1.(Literaturw., Musik) (mit Pathos deklamiertes) Schauspiel mit untermalender Musik; Melodram (2) .


2. (Theater, Film; oft abwertend) Schauspiel, Film mit rührenden od. rührseligen u. dramatischen Effekten (in pathetischer Inszenierung); Rührstück.
Melodrama  

Me|lo|dra|ma, das; -s, ...men:

1.(Literaturw., Musik) (mit Pathos deklamiertes) Schauspiel mit untermalender Musik; Melodram (2).


2. (Theater, Film; oft abwertend) Schauspiel, Film mit rührenden od. rührseligen u. dramatischen Effekten (in pathetischer Inszenierung); Rührstück.
Melodrama  

n.
<n.; -s, -men> gesprochene Dichtung mit musikal. Untermalung; <fig.; umg.> leidenschaftl. Auseinandersetzung, tränenreicher Konflikt [<grch. melos „Lied, Gesang“ + drama „Handlung“]
[Me·lo'dram,Me·lo'dra·ma]
[Melodramas, Melodramen, Melodram]