[ - Collapse All ]
Menage  

Me|na|ge [...'na:ʒə] die; -, -n <lat.-galloroman.-fr.; »Haushaltung«>:

1.Tischgestell für Essig, Öl, Pfeffer u. a.


2.(veraltet) Haushalt, [sparsame] Wirtschaft.


3.(österr.) [militärische] Verpflegung
Menage  

Me|na|ge [me'na:ʒə], die; -, -n [frz. ménage = Haushalt, Hausrat < afrz. maisnage, ma[s]nage, über das Galloroman. zu lat. mansio="Bleibe," Wohnung (< frz. maison), zu: manere="bleiben]:"

1.a)kleines Gestell für Essig, Öl, Pfeffer u. Ä.;

b)(veraltet) Gefäß zum Transportieren einer warmen Mahlzeit.



2.(österr., sonst veraltend) Essen, Verpflegung (bes. bei der Truppe).


3.(österr. veraltet) Haushalt, (1), Hauswirtschaft (1) .
Menage  

Me|na|ge [...ʒə], die; -, -n <franz.> (Gewürzständer; österr. für [Truppen]verpflegung)
Menage  

Me|na|ge [me'na:ʒə], die; -, -n [frz. ménage = Haushalt, Hausrat < afrz. maisnage, ma[s]nage, über das Galloroman. zu lat. mansio="Bleibe," Wohnung (< frz. maison), zu: manere="bleiben]:"

1.
a)kleines Gestell für Essig, Öl, Pfeffer u. Ä.;

b)(veraltet) Gefäß zum Transportieren einer warmen Mahlzeit.



2.(österr., sonst veraltend) Essen, Verpflegung (bes. bei der Truppe).


3.(österr. veraltet) Haushalt, (1)Hauswirtschaft (1).
Menage  

[':], die; -, -n [frz. m¨¦nage= Haushalt, Hausrat [ afrz. maisnage, ma[s]nage, über das Galloroman. zu lat. mansio= Bleibe, Wohnung ([ frz. maison), zu: manere= bleiben]: 1. a) kleines Gestell für Essig, Öl, Pfeffer u.Ä.; b) (veraltet) Gefäß zum Transportieren einer warmen Mahlzeit. 2. (österr., sonst veraltend) Essen, Verpflegung (bes. bei der Truppe). 3. (österr. veraltet) Haushalt (1), Hauswirtschaft (1).
Menage  

n.
<[-ʒə] f. 19; veraltet> Traggestell mit Einsatzschüsseln zum Essenholen; Ständer mit Gefäßen für Essig u. Öl; Haushalt; (sparsame) Wirtschaft; <österr.> militär. Verpflegung [<frz. ménage „Haushalt, Wirtschaft; Hausrat“]
[Me'na·ge]
[Menagen]