[ - Collapse All ]
Mercatorprojektion  

Mer|ca|tor|pro|jek|ti|on, auch: Mer|ca|tor-Pro|jek|ti|on die; -, -en <nach dem niederl. Geografen G. Mercator, 1512-1594>: (Geogr.) winkeltreuer Kartennetzentwurf mit rechtwinklig sich schneidenden Längen- u. Breitenkreisen
Mercatorprojektion  

Mer|ca|tor|pro|jek|ti|on, die; -, -en [nach dem niederl. Geografen G. Mercator (1512-1594)] (Geogr.): winkeltreuer Kartennetzentwurf mit rechtwinklig sich schneidenden Längen- u. Breitenkreisen.
Mercatorprojektion  

Mer|ca|tor|pro|jek|ti|on, die; -, -en [nach dem niederl. Geografen G. Mercator (1512-1594)] (Geogr.): winkeltreuer Kartennetzentwurf mit rechtwinklig sich schneidenden Längen- u. Breitenkreisen.
Mercatorprojektion  

n.
<f. 20; Geogr.> winkeltreue zylindrische Kartenprojektion [nach dem Geographen Mercator, dt. Gerhard Kremer, 1512-1594]
[Mer'ca·tor·pro·jek·ti·on]
[Mercatorprojektionen]