[ - Collapse All ]
merkwürdig  

mẹrk|wür|dig <Adj.>: Staunen, Verwunderung, manchmal auch leises Misstrauen hervorrufend; eigenartig, seltsam: -e Gestalten treiben sich dort herum; sein Verhalten ist m.; es ist m. still hier; ist das nicht m.?; <subst.:> gestern ist mir etwas Merkwürdiges passiert.
merkwürdig  

mẹrk|wür|dig
merkwürdig  

absonderlich, befremdend, bizarr, eigenartig, eigentümlich, erstaunlich, kauzig, komisch, seltsam, sonderbar, sonderlich, ungewöhnlich, verquer, [ver]wunderlich; (geh.): befremdlich, wundersam; (bildungsspr.): barock, kurios, skurril; (ugs.): gediegen, paradox, schrullig, ulkig, witzig; (ugs., oft emotional übertreibend): irre, pervers; (abwertend): verschroben; (veraltend): eigen.
[merkwürdig]
[merkwuerdig, merkwürdiger, merkwürdige, merkwürdiges, merkwürdigen, merkwürdigem, merkwürdigerer, merkwürdigere, merkwürdigeres, merkwürdigeren, merkwürdigerem, merkwürdigster, merkwürdigste, merkwürdigstes, merkwürdigsten, merkwürdigstem]
merkwürdig  

mẹrk|wür|dig <Adj.>: Staunen, Verwunderung, manchmal auch leises Misstrauen hervorrufend; eigenartig, seltsam: -e Gestalten treiben sich dort herum; sein Verhalten ist m.; es ist m. still hier; ist das nicht m.?; <subst.:> gestern ist mir etwas Merkwürdiges passiert.
merkwürdig  

Adj.: Staunen, Verwunderung, manchmal auch leises Misstrauen hervorrufend; eigenartig, seltsam: -e Gestalten treiben sich dort herum; sein Verhalten ist m.; ist das nicht m.?; es ist m. still hier; [subst.:] gestern ist mir etwas Merkwürdiges passiert.
merkwürdig  

adj.
<Adj.> Aufmerksamkeit erregend, eigenartig, verwunderlich; auffällig, verdächtig; eine ~e Angelegenheit, Begebenheit, Geschichte; er ist ein ~er Mensch; er benimmt sich so ~; das finde ich ~; das ist aber ~!; was ist denn schon Merkwürdiges dabei
['merk·wür·dig]
[merkwürdiger, merkwürdige, merkwürdiges, merkwürdigen, merkwürdigem, merkwürdigerer, merkwürdigere, merkwürdigeres, merkwürdigeren, merkwürdigerem, merkwürdigster, merkwürdigste, merkwürdigstes, merkwürdigsten, merkwürdigstem]