[ - Collapse All ]
Metakommunikation  

Mẹ|ta|kom|mu|ni|ka|ti|on die; - <gr.-nlat.>:
a)über die verbale Verständigung hinausgehende Kommunikation (z. B. Gesten, Mimik);

b)Kommunikation über einzelne Ausdrücke, Aussagen od. die Kommunikation selbst
Metakommunikation  

Me|ta|kom|mu|ni|ka|ti|on, die; - [geb. nach ↑ Metaphysik ] (Kommunikationsf.):
a) über die verbale Verständigung hinausgehende Kommunikation, wie Gesten, Mimik o. Ä.;

b)Kommunikation über einzelne Ausdrücke, Aussagen od. die Kommunikation selbst.
Metakommunikation  

Me|ta|kom|mu|ni|ka|ti|on, die; - [geb. nach ↑ Metaphysik] (Kommunikationsf.):
a) über die verbale Verständigung hinausgehende Kommunikation, wie Gesten, Mimik o. Ä.;

b)Kommunikation über einzelne Ausdrücke, Aussagen od. die Kommunikation selbst.
Metakommunikation  

n.
<f. 20; unz.> Kommunikation, die neben dem eigentl. Inhalt bei einer Verständigung eine Rolle spielt (z.B. Gestik, Mimik); <Sprachw.> das Sprechen über die Sprache od. über Formen von Kommunikation[zu grch. meta „zwischen“ + Kommunikation]
['Me·ta·kom·mu·ni·ka·ti·on]
[Metakommunikationen]