[ - Collapse All ]
Metamorphose  

Me|ta|mor|pho|se die; -, -n <gr.-lat.>:

1.Umgestaltung, Verwandlung.


2.(Zool.) Entwicklung vom Ei zum geschlechtsreifen Tier durch Einschaltung gesondert gestalteter, selbstständiger Larvenstadien (bes. bei Insekten).


3.(Bot.) Umwandlung der Grundform pflanzlicher Organe in Anpassung an die Funktion.


4.(Geol.) Umwandlung, die ein Gestein durch Druck, Temperatur u. Bewegung in der Erdkruste erleidet.


5.(nur Plural) (Mus.) Variationen.


6.(griech. Mythologie) Verwandlung von Menschen in Tiere, Pflanzen, Steine o. Ä.
Metamorphose  

Me|ta|mor|pho|se, die; -, -n [lat. metamorphosis < griech. metamórphōsis, zu: metá="ver-" u. morphḗ="Gestalt]:"

1.(bildungsspr.) Umgestaltung, Verwandlung: eine M. durchmachen.


2.(Zool.) Entwicklung vom Ei zum geschlechtsreifen Tier über selbstständige Larvenstadien (bes. bei Insekten).


3.(Bot.) Umbildung der Grundform eines pflanzlichen Organs zu einem Organ mit besonderer Funktion im Verlauf der Stammesgeschichte.


4.(Geol.) Umwandlung u. Umformung eines Gesteins in ein anderes als Folge einer Veränderung von Druck u. Temperatur, denen das Gestein ausgesetzt ist.


5.(Myth., Dichtung) Verwandlung eines Menschen in Tier, Pflanze, Quelle, Stein o. Ä.


6.<Pl.> (Musik) Veränderungen eines Themas in seiner Grundform (im Unterschied zur Variation eines vorgegebenen Themas).
Metamorphose  

Me|ta|mor|pho|se, die; -, -n (Umgestaltung, Verwandlung)
Metamorphose  

Formveränderung, Gestaltwechsel, Umbildung, Umformung, Umgestaltung, Verwandlung; (bes. Med.): Gestaltwandel.
[Metamorphose]
[Metamorphosen]
Metamorphose  

Me|ta|mor|pho|se, die; -, -n [lat. metamorphosis < griech. metamórphōsis, zu: metá="ver-" u. morphḗ="Gestalt]:"

1.(bildungsspr.) Umgestaltung, Verwandlung: eine M. durchmachen.


2.(Zool.) Entwicklung vom Ei zum geschlechtsreifen Tier über selbstständige Larvenstadien (bes. bei Insekten).


3.(Bot.) Umbildung der Grundform eines pflanzlichen Organs zu einem Organ mit besonderer Funktion im Verlauf der Stammesgeschichte.


4.(Geol.) Umwandlung u. Umformung eines Gesteins in ein anderes als Folge einer Veränderung von Druck u. Temperatur, denen das Gestein ausgesetzt ist.


5.(Myth., Dichtung) Verwandlung eines Menschen in Tier, Pflanze, Quelle, Stein o. Ä.


6.<Pl.> (Musik) Veränderungen eines Themas in seiner Grundform (im Unterschied zur Variation eines vorgegebenen Themas).
Metamorphose  

n.
<f. 19> Umwandlung, Gestaltsänderung; <Geol.> Umwandlung eines Gesteins in ein anderes; <Zool.> Wandlung des jungen Tieres durch verschiedene äußere Stadien, ehe es die Form des erwachsenen Tieres annimmt, z.B. Ei, Kaulquappe, Frosch; <Bot.> Wandlung eines Organs aus einer andersartigen Anlage, z.B. Dorn aus Laubblattanlage; <Myth.> Verwandlung von Menschen in Tiere, Pflanzen, Quellen usw. [<grch. metamorphosis;< meta „später, hinter“ + morphe „Gestalt“]
[Me·ta·mor'pho·se]
[Metamorphosen]