[ - Collapse All ]
Metier  

Me|ti|er [me'ti̯e:] das; -s, -s <lat.-fr.>: bestimmte berufliche o. ä. Tätigkeit als jmds. Aufgabe, die er durch die Beherrschung der dabei erforderlichen Fertigkeiten erfüllt
Metier  

Me|ti|er [me'ti̯e:], das; -s, -s [frz. métier < afrz. me(ne)stier < lat. ministerium, ↑ Ministerium ]: bestimmte berufliche o. ä. Tätigkeit als jmds. Aufgabe, die er bzw. sie durch die Beherrschung der dabei erforderlichen Fertigkeiten erfüllt: das ist nicht mein M. (davon verstehe ich nichts); sein M. beherrschen.
Metier  

Me|ti|er [...'ti̯e:], das; -s, -s <franz.> (Beruf; Aufgabe)
Metier  

Arbeitsbereich, Arbeitsgebiet, Aufgabenbereich, Aufgabengebiet, Beruf, Betätigungsfeld, Fach[bereich], Fachgebiet, Gewerbe, Handwerk, Tätigkeit; (österr., sonst veraltend): Profession; (geh.): Arbeitsfeld; (ugs.): Job.
[Metier]
Metier  

Me|ti|er [me'ti̯e:], das; -s, -s [frz. métier < afrz. me(ne)stier < lat. ministerium, ↑ Ministerium]: bestimmte berufliche o. ä. Tätigkeit als jmds. Aufgabe, die er bzw. sie durch die Beherrschung der dabei erforderlichen Fertigkeiten erfüllt: das ist nicht mein M. (davon verstehe ich nichts); sein M. beherrschen.
Metier  

[me'tie:], das; -s, -s [frz. m¨¦tier [ afrz. me(ne)stier [ lat. ministerium, Ministerium]: bestimmte berufliche o.ä. Tätigkeit als jmds. Aufgabe, die er durch die Beherrschung der dabei erforderlichen Fertigkeiten erfüllt: sein M. beherrschen; das ist nicht mein M. (davon verstehe ich nichts).
Metier  

n.
<[me'tje:] n. 15; veraltet; noch umg.> Beruf, Handwerk; ein ~ erlernen; er versteht sein ~, <od.> er versteht sich auf sein ~ [<frz. métier „Handwerk; Beruf; Stand“]
[Me·ti·er]
[Metiers]