[ - Collapse All ]
Metronom  

Me|t|ro|nom das; -s, -e <gr.>: (Mus.) Gerät mit einer Skala, das im eingestellten Tempo zur Kontrolle mechanisch den Takt schlägt; Taktmesser
Metronom  

Me|tro|nom, das; -s, -e [zu griech. métron = Maß u. nómos = Gesetz, Regel] (Musik): Gerät mit einer Skala, das im zahlenmäßig vorgeschriebenen u. eingestellten Tempo zur Kontrolle mechanisch den Takt schlägt: mit M. üben;

*Mälzels M./M. Mälzel (in Verbindung mit einer Zahlangabe Bez. des genauen Tempos; Abk.: M. M.; nach dem Erfinder J. N. Mälzel, 1772-1838).
Metronom  

Me|t|ro|nom, das; -s, -e <griech.> (Musik Taktmesser); vgl. Mälzel
Metronom  

Me|tro|nom, das; -s, -e [zu griech. métron = Maß u. nómos = Gesetz, Regel] (Musik): Gerät mit einer Skala, das im zahlenmäßig vorgeschriebenen u. eingestellten Tempo zur Kontrolle mechanisch den Takt schlägt: mit M. üben;

*Mälzels M./M. Mälzel (in Verbindung mit einer Zahlangabe Bez. des genauen Tempos; Abk.: M. M.; nach dem Erfinder J. N. Mälzel, 1772-1838).
Metronom  

n.
<n. 11; Mus.> das Tempo durch Ticken angebendes Gerät; Sy Taktmesser; → a. M.M.[<grch. metron „Maߓ + nomos „Gesetz“]

Die Buchstabenfolge me·tr… kann in Fremdwörtern auch met·r… getrennt werden.
[Me·tro'nom]
[Metronoms, Metronome, Metronomen]