[ - Collapse All ]
Mette  

Mẹt|te die; -, -n <lat.-roman.>: Nacht- od. Frühgottesdienst; nächtliches Gebet (Teil des ↑ Breviers); vgl. Matutin
Mette  

Mẹt|te, die; -, -n [mhd. met(t)en, mettin(e), spätahd. mettīna, mattīna < kirchenlat. mattina, für: matutina (hora)="Morgenstunde] (kath. u. ev. Kirche): mitternächtlicher od. frühmorgendlicher Gottesdienst vor einem hohen kirchlichen Fest.
Mette  

Mẹt|te, die; -, -n <lat.> (nächtl. Gottesdienst; nächtl. Gebet)
Mette  

Mẹt|te, die; -, -n [mhd. met(t)en, mettin(e), spätahd. mettīna, mattīna < kirchenlat. mattina, für: matutina (hora)="Morgenstunde] (kath. u. ev. Kirche): mitternächtlicher od. frühmorgendlicher Gottesdienst vor einem hohen kirchlichen Fest.
Mette  

n.
<f. 19> Früh- od. Nachtgottesdienst, bes. vor einem hohen kirchl. Fest (Christ~)
['Met·te]
[Metten]