[ - Collapse All ]
metzeln  

mẹt|zeln <sw. V.; hat> [spätmhd. metzel(e)n < mlat. macellare="schlachten," zu lat. macellum="Fleisch(markt)" < griech. mákellon="Gehege," aus dem Hebr.]:
a)(selten) niedermachen, morden; (1 a);

b) (landsch.) schlachten.
metzeln  

mẹt|zeln (landsch. für schlachten; selten für niedermachen, morden); ich metz[e]le
metzeln  

mẹt|zeln <sw. V.; hat> [spätmhd. metzel(e)n < mlat. macellare="schlachten," zu lat. macellum="Fleisch(markt)" < griech. mákellon="Gehege," aus dem Hebr.]:
a)(selten) niedermachen, morden; (1 a)

b) (landsch.) schlachten.
metzeln  

[sw. V.; hat] [spätmhd. metzel(e)n [ mlat. macellare= schlachten, zu lat. macellum= Fleisch(markt) [ griech. m¨¢kellon= Gehege, aus dem Hebr.]: a) (selten) niedermachen, morden (1 a); b) (landsch.) schlachten.
metzeln  

n.
<V.t.; hat; veraltet, noch regional> schlachten; <fig.> (massenweise) morden, niedermetzeln
['met·zeln]
[metzelns, metzle, metzele, metzelst, metzelt, metzeln, metzelte, metzeltest, metzelten, metzeltet, gemetzelt, metzelnd]