[ - Collapse All ]
Meute  

Meu|te, die; -, -n <Pl. selten> [frz. meute < afrz. muete, eigtl.="Bewegung," Aufruhr, über das Vlat. zu lat. movere="bewegen]:"

1.(Jägerspr.) (zur Parforcejagd bzw. zur Saujagd verwendete) Gruppe von Jagdhunden.


2. (ugs.; häufig abwertend) eine größere Zahl, Gruppe von Menschen, die gemeinsam auftreten, agieren o. Ä.: eine johlende M. zog durch die Straßen.
Meute  

Meu|te, die; -, -n (Jägerspr. Gruppe von Hunden; übertr. abwertend für größere Zahl von Menschen)
Meute  


1. [Hunde]koppel, Jagdhunde.

2. Gang, Gruppe, Haufen, [Menschen]menge, Menschenmasse, Pulk, Schar, Schwarm; (ugs.): Korona, Volk; (abwertend): Clique, Herde, Mob, Pöbel, Rotte; (häufig abwertend): Horde, Masse; (abwertend od. scherzh.): Bande.

[Meute]
[Meuten]
Meute  

Meu|te, die; -, -n <Pl. selten> [frz. meute < afrz. muete, eigtl.="Bewegung," Aufruhr, über das Vlat. zu lat. movere="bewegen]:"

1.(Jägerspr.) (zur Parforcejagd bzw. zur Saujagd verwendete) Gruppe von Jagdhunden.


2. (ugs.; häufig abwertend) eine größere Zahl, Gruppe von Menschen, die gemeinsam auftreten, agieren o. Ä.: eine johlende M. zog durch die Straßen.
Meute  

n.
<f. 19> Schar von Jagdhunden zur Hetzjagd; <fig.> Schar zügelloser Menschen, wilde Horde, Bande [<frz. meute „Koppel Jagdhunde“ <afrz. muete „Jagdzug“, urspr. „Aufstand“ <mlat. movita „Bewegung“]
['Meu·te]
[Meuten]