[ - Collapse All ]
Meuterei  

Meu|te|rei, die; -, -en [wohl unter Einfluss von mniederd. moiterie, mniederl. moyterie, meuterie zu frz. meute, ↑ Meute ]: Auflehnung einer größeren Zahl von Menschen gegenüber einem Vorgesetzten (bes. bei Soldaten, Gefangenen, Seeleuten): die M. wurde unterdrückt.
Meuterei  

Meu|te|rei
Meuterei  

Auflehnung, Aufruhr, Aufstand, Erhebung, Krawall, Putsch, Rebellion, Revolte, Unruhen; (schweiz.): Unrast; (bildungsspr.): Insurrektion; (ugs.): Rabatz, Rambazamba, Randale; (veraltet): Emeute, Sedition.
[Meuterei]
[Meutereien]
Meuterei  

Meu|te|rei, die; -, -en [wohl unter Einfluss von mniederd. moiterie, mniederl. moyterie, meuterie zu frz. meute, ↑ Meute]: Auflehnung einer größeren Zahl von Menschen gegenüber einem Vorgesetzten (bes. bei Soldaten, Gefangenen, Seeleuten): die M. wurde unterdrückt.
Meuterei  

n.
<f. 18> Empörung, Aufstand mehrerer Personen gegen Vorgesetzte; die ~ im Gefängnis konnte friedlich beendet werden
[Meu·te'rei]
[Meutereien]