[ - Collapse All ]
Mezzanin  

Mez|za|nin das, auch der; -s, -e <lat.-it.-fr.>: niedriges Zwischengeschoss, meist zwischen Erdgeschoss u. erstem Obergeschoss od. unmittelbar unter dem Dach (bes. in der Baukunst der Renaissance u. des Barocks)
Mezzanin  

Mez|za|nin, das od. (bes. österr.:) der; -s, -e [frz. mezzanine < ital. mezzanino, zu: mezzano="mittlerer" < lat. medianus, zu: medius, 1↑ Medium ]: niedriges Zwischengeschoss, meist zwischen Erdgeschoss u. erstem Obergeschoss od. unmittelbar unter dem Dach (bes. in der Baukunst der Renaissance, des Barocks, des Klassizismus).
Mezzanin  

Mez|za|nin, das, auch der; -s, -e <ital.> (niedriges Halb-, Zwischengeschoss, bes. in der Baukunst der Renaissance u. des Barocks)
Mezzanin  

Mez|za|nin, das od. (bes. österr.:) der; -s, -e [frz. mezzanine < ital. mezzanino, zu: mezzano="mittlerer" < lat. medianus, zu: medius, 1↑ Medium]: niedriges Zwischengeschoss, meist zwischen Erdgeschoss u. erstem Obergeschoss od. unmittelbar unter dem Dach (bes. in der Baukunst der Renaissance, des Barocks, des Klassizismus).
Mezzanin  

<n. 11; österr.> niedriges Zwischenstockwerk über dem Erdgeschoss, bes. in Renaissance- u. Barockbauten [<ital. mezzanino „Zwischengeschoss“; Verkleinerungsform zu mezzano „mittlerer“]
[Mez·za'nin]